Ein sportlicher Jahresabschluss in Gold

Sportabzeichen 2015

Jedes Jahr ist die Leichtathletik-Abteilung des TSV 1861 Deggendorf bemüht so viele Athleten wie möglich zum Ablegen des Sportabzeichens zu motivieren. Unser langjähriger Prüfer Adolf Steininger nimmt dabei nicht nur den Kindern und Jugendlichen aus dem Verein die Leistungen ab, sondern jedem der Lust daran hat sich sein Abzeichen zu verdienen. Im Jahr 2015 haben sich insgesamt 37 junge Athleten mit dem Abzeichen schmücken dürfen.
Das Sportabzeichen wird jedes Jahr aufs neue Abgelegt. Die Leistungen sind den Altersklassen angepasst und verlangen Talent in allen Disziplinen, wenn am Ende Gold dabei herauskommen soll. Die Athleten müssen sich aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination jeweils eine passende Disziplin aussuchen. Die Abnahme der Leistung ist über die ganze Sommersaison möglich, so dass auch noch ein bisschen trainiert werden kann, wenn eine Disziplin noch nicht optimal läuft.
Folgende Jugend-Athleten haben das Sportabzeichen im Jahr 2015 das erste mal abgelegt: In Gold – Stella Behrend, Chiara Hacker, Barbara Hopfner, Jakob Stern, Dustin Stangl, Helena Stoll, Alina Zitzelsberger. Das erste mal in Silber: Johanna Engl, Alexander Gramsch, Jakob Lemberger, Sina Penzkofer, Marcel Stangl, Lukas Stern, Klaus Stettmer, Alexandra Hopfner. Das zweite mal in Gold: Felicitas Muhr, Theresa Neißendorfer, Hannes Fritsche, Victoria Grüttner. Das zweite mal in Silber: Saphira Muhr. Das dritte mal in Gold: Inga Friese, Annika Friese, Greta Heigl, Agnes Leitgeb, Lisa Linder, Laurin Linder, Kassandra Muhr, Hanna Strohmaier, Leonie Wallstabe, Elisa Watzl, Theresa Watzl. Das dritte mal in Silber: Emma Fritsche, Martin Hänsch, Lara Wenig. Das vierte mal in Gold: Pia Stern, Natalie Wallstabe. Das sechste mal in Gold: Hannah Leitgeb.
Auch 2016 gibt es für Interessierte von 6 bis 99 Jahren natürlich wieder die Möglichkeit das Sportabzeichen beim TSV 1861 Deggendorf abzulegen. Beginn der Leistungsabnahmen ist nach den Osterferien immer Dienstags nach dem Leichtathletik-Training ab 18:30 Uhr im Donau-Wald-Stadion.