2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012

 

Silvesterlauf in Bogen 2018

Bogen - 31.12.2018

Veranstaltung

silvesterlauf bogen 2018

Das Wettkampfjahr geht bis zum 31.12.

Neun Sportler der Leichtathletikabteilung des TSV Deggendorf nahmen erstmals am Silvesterlauf in Bogen teil und schlossen das Jahr 2018 sehr erfolgreich ab. Die 7-jährige Charlotte Wallstabe lief beim Lauf der Bambini, der über 500 m ging und aus einer Stadtplatzrunde bestand, nach 2:19,22 min als Erste ins Ziel. Der gleichaltrige Simon Strasser war ihr dicht auf den Fersen und wurde in 2:19,96 min Zweiter, gefolgt von seinem Bruder Philipp Strasser, der sich mit einer Zeit von 2:20,82 min den dritten Platz sicherte.
In einem sehr großen Feld wurden die 8-16 jährigen auf zwei Runden um den Stadtplatz geschickt. Der 8-jährige Lukas Stern erkämpfte sich in 5:04,05 min Platz 5. Die 13-jährige Natalie Wallstabe wurde in ihrer Altersklasse in 4:03,02 min Erste. Ihre Trainingspartnerin Pia Stern landete in 5:05,35 min auf Platz 5. In der Altersklasse U16 siegte souverän Agnes Leitgeb in 3:59,74 min und Chiara Hacker kam nach 5:17,88 min ins Ziel, was Platz 4 bedeutete. Den Hobbylauf von 3600 m legte Brigitte Wallstabe in einer guten Zeit von 19:56,14 min zurück.

Ergebnisse

AthletKlasseDistanzZeit
Charlotte Wallstabe Bambini 500 m 2:19,22 min
Simon Straßer Bambini 500 m 2:19,96 min
Philipp Straßer Bambini 500 m 2:20,82 min
Lukas Stern M8 1000 m 5:04,05 min
Natalie Wallstabe U14 1000m 4:03,02 min
Pia Stern U14 1000 m 5:05,35 min
Agnes Leitgeb U16 1000 m 3:59,74 min
Chiara Hacker U16 1000 m 5:17,88 min
Brigitte Wallstabe F 3600 m 19:56,14 min

 

 

24. MC Donald's Herbstsportfest

Passau - 03.10.2018

Veranstaltung

 MG 8338

Schlechtes Wetter und gute Leistungen in Passau

Beim 24. McDonalds-Herbst-Meeting sind 18 Athleten des TSV 1861 Degendorf an den Start gegangen. Jüngste Teilnehmerin aus Deggendorf war die dreijährige Line Mundt, die sowohl im Weitsprung mit 1,15 m, als auch über 30 m mit einer Zeit von 9,49 s den 2. Platz belegte. Im Ballwurf kam sie mit 2 m auf Platz 3. Die 5-jährigen Niilo Walz und Konstantin Edelmann kämpften sehr engagiert, wobei Niilo immer die Nase vorne hatte. Er gewann den Weitsprung mit 1,85 m, wurde über 30 m (8,49 s) und im Ballwurf mit 6,00 m Zweiter. Konstantin holte sich stetig den hervorragenden dritten Platz. In der Altersklasse M6 ging Lukas Mundt an den Start. Mit dem Schlagball schaffte er es auf das Treppchen 15,50 m bedeuteten den 2. Platz. Die 7-jährigen Julius Edelmann und Philipp Rieger zeigten durchwegs gute Leistungen: Julius schaffte es mit 12,00 m im Ballwurf auf Rang 4 und Philipp überzeugte vor allem im Weitsprung mit 2,17 m (5.). Ihre gleichaltrige Vereinskameradin Charlotte Wallstabe überzeugte mit dem 2. Platz im Weitsprung (2,48 m) und auch im Ballwurf mit 12,50 m.

In der Altersklasse M8 ging Lukas Stern an den Start, der mit sehr groß gewachsenen Gegnern zu kämpfen hatte. Im Weitsprung erreichte er das Treppchen mit 3,00 m. Seine Trainingspartnerin Finola Walz hatte auch gegen starke Konkurrenz zu kämpfen. Am besten zeigte sie beim Wurf ihr Können. Der Schlagball flog 16 m weit, was Platz 4 bedeutete.

Bei den 9-jährigen gingen Lia Mundt und Luca Kritzenberger an den Start. Luca zeigte besonders im Wurf mit 21,50 m eine gute Weite. Lia schaffte es trotz Verletzungspause über 30 m in 5,70 s auf Platz 3. Der 11-jährige Simon Kramhöller sicherte sich über 50 m in persönlicher Bestleistung von 8,66 s und im Weitsprung mit 3,36 m jeweils Platz 7. Inga Friese (W12) sicherte sich im Weitsprung mit 4,22 m Platz 1, kam im Hochsprung mit übersprungenen 1,25 m auf den zweiten und machte mit dem dritten Platz über 75 m in 11,84 s ihr persönliches Treppchen perfekt.

Die 13-jährigen Athletinnen gingen fünf Deggendorferinnen an den Start. Über 75 m hatte Pia Stern die Nase vorn (11,28 s), gefolgt von Luisa Kramhöller, Hannah Jonas und Emma Fritsche. Natalie Wallstabe hatte auf den Sprint zugunsten des zeitgleich stattfindenden Hochsprungs verzichtet, was mit übersprungenen 1,35 m und Platz 3 belohnt wurde. Luisa Kramhöller hat 1,20 m übersprungen. Den Weitsprung beendeten Luisa Kramhöller und Natalie Wallstabe mit 4,00 m und Platz 8 als beste TSVlerinnen gefolgt von Hannah Jonas, Pia Stern und Emma Fritsche. Im Kugelstoß landete Pia Stern mit 7,17 m auf Platz 3, gefolgt von Hannah Jonas mit 7,08 m.

Ergebnisse

AthletKlasse30/50/75 mWeitBallKugelHoch
Niilo Walz M5 8,49 s 1,85 m 6,00 m - -
Konstantin Edelmann M5 8,61 s 1,39 m 5,00 m - -
Lukas Mundt M6 7,27 s 2,22 m 15,50 m - -
Philipp Rieger M7 7,35 s 2,17 m 8,00 m - -
Julius Edelmann M7 7,64 s 2,00 m 12,00 m - -
Lukas Stern M8 6,05 s 3,00 m 14,50 m - -
Luca Kritzenberger M9 6,20 s 2,81 m 21,50 m - -
Simon Kramhöller M11 8,66 s 3,36 m 23,50 m - -
Line Mundt W4 9,49 s 1,15 m 2,00 m - -
Charlotte Wallstabe W7 6,94 s 2,48 m 12,50 m - -
Finola Walz W8 6,36 s 2,60 m 16,00 m - -
Lia Mundt W9 5,70 s - 20,00 m - -
Inga Friese W12 11,84 s 4,22 m - 4,39 m 1,25 m
Pia Stern W13 11,28 s 3,50 m - 7,17 m -
Luisa Kramhöller W13 11,44 s 4,00 m - 6,10 m 1,20 m
Hannah Jonas W13 11,83 s 3,64 m - 7,08 m -
Emma Friese W13 12,36 s 3,27 m - 4,74 m -
Natalie Wallstabe W13 - 4,00 m - 6,46 m 1,35 m


 

 

Offene Kreismeisterschaften Passau

Passau - 30.09.2018

Veranstaltung

 MG 8312

Starke Leistungen als Gäste bei den Kreismeisterschaften in Passau

Bevor es in die Halle geht lud der 1. FC Passau zu den Offenen Kreismeisterschaften des BLV-Kreises Passau. Eine gute Gelegenheit auch für die Leichtathleten des TSV 1861 Deggendorf, noch einmal zu zeigen was die Saison gebrachte hatte. In der Klasse U14 der weiblichen Jugend gingen Natalie Wallstabe und Emma Fritsche über die 800 m an den Start. Natalie führte dabei mit ambitionierten Zeitvorgaben das Feld über die ersten 500 m, musste dann aber auf der Gegengerade etwas Tempo herausnehmen. Am Ende konnte sie sich dennoch über eine Neue Bestleistung von 2:42,56 min freuen. Emma Fritsche lief mit einer Zeit von 2:52,91 min ebenfalls eine gutes Rennen. Im Kugelstoßen der gleichen Klasse ging Pia Stern an den Start. Der erste Wettkampf mit der neuen Drehstoßtechnik glückte gleich auf Anhieb mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,18 m. Nach oben ist in der nächsten Saison mit etwas Arbeit an der Technik aber noch viel Platz.
Bei den 14-jährigen Mädchen der Klasse U16 setzte sich Chiara Hacker einen ambitionierten Zeitplan und ging über 100 m, Weitsprung, Speer, Kugel und im Hochsprung an den Start. Dabei konnte sie mit durchwegs guten bis sehr guten Ergebnissen aufwarten. Mit 14,51 s über die 100 m sortierte sie sich noch im Mittelfeld ein. Auch die Hochsprungleistung von 1,30 m waren an diesem Tag gut, aber nichts außergewöhnliches. Die Weitsprungleistung von 4,40 m hätte sie schon nahe ans Treppchen herangeführt. Im Speer mit 25,50 m wäre es Platz 2 gewesen und im Kugelstoßen wäre mit 9,54 m sogar der Sieg drin gewesen. Natürlich starten alle Athleten aus Deggendorf bei Passauer Kreismeisterschaften außer Wertung. Mit ihren Leistungen konnten sie dort jedoch auch als Gäste zeigen, dass die Konkurrenz in Niederbayern noch stark und die Wettkampfsaison auch im Herbst noch heiß ist.

Ergebnisse

AthletKlasse100 mWeitSpeerKugelHoch800 m
Chiara Hacker W14 14,51 s 4,40 m 25,50 m 9,54 m 1,30 m -
Natalie Wallstabe W13 - - - - - 2:42,56 min
Emma Fritsche W13 - - - - - 2:52,91 min
Pia Stern W13 - - - 7,18 m - -


 

 

Bayerische Seniorenmeisterschaften Werferfünfkampf 2018

Bogen - 22.09.2018

Veranstaltung

bayerische senioren werferfuenfkampf

Damen holen den Mannschaftstitel beim Werferfünfkampf der Senioren

Die Damen der Leichtathletikabteilung des TSV 1861 Deggendorf sind in Bogen bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften im Werferfünfkampf an den Start gegangen. Dabei haben sie den Titel geholt und bringen neben der Medaille auch den Meisterwimpel mit nach Hause.
Der Wettkampf war dabei nicht einfach: Gleich zu Beginn machte der starke Gegenwind den Frauen bei der ersten Disziplin, dem Speerwurf zu schaffen. Selbst die routinierte Werferin Steffi Kritzenberger blieb dabei mit 26,98 m unter ihren Möglichkeiten. Auch beim anschließenden Kugelstoßen blieben Steffi Kritzenberger, Nicola Plößner, Tanja Kramhöller und Sandra Fritsche unter ihren persönlichen Bestleistungen. Nach diesen beiden Disziplinen folgte eine kleine Pause und der Standort musste gewechselt werden.
Beim anschließenden Hammerwurf zeigte Steffi Kritzenberger ihre Klasse und siegte mit 38,91 m. Damit führte sie die gesamte Frauenklasse an. Die drei Neuwerferinnen warfen den Hammer aus dem Stand. Nicola Plößner gelang dabei der weiteste Wurf mit 18,34 m. Auch das Gewicht von 9,08 kg warf keine Frau weiter als Steffi Kritzenberger, die 10,40 m schaffte. Die abschließende Disziplin bildete der Diskuswurf. Steffi Kritzenberger gelang ein Wurf von 24,38 m, Sandra Fritsche, Tanja Kramhöller und Nicola Plößner blieben deutlich unter 20 m, wobei ihnen auch die Konzentration zu schaffen machte und die Arme nach vier Disziplinen und lediglich kurzem Training deutlich schwer waren.
Steffi Kritzenberger wurde Bayerische Seniorenmeisterin der Altersklasse W35 mit 2644 Punkten. In der Altersklasse W40 kam Nicola Plößner mit 1411 Punkten auf Platz 3, gefolgt von Tanja Kramhöller mit 1116 Punkten. In der Altersklasse W45 erreichte Sandra Fritsche den 3. Platz mit 1389 Punkten und die Frauen W40/45 wurden mit der Mannschaft Bayerische Seniorenmeisterinnen. Insgesamt waren die Damen begeistert vom Werfen und sie haben vor, nach etwas mehr Wurftraining im nächsten Jahr wieder anzutreten.

Ergebnisse

AthletKlasseHammerKugelDiskusSpeerGewichtPunkte
Stephanie Kritzenberger W35 38,79 m 8,91 m 24,38 m 26,98 m 10,40 m 2.644
Nicola Plößner W40 18,34 m 6,22 m 13,74 m 13,16 m 6,81 m 1.411
Tanja Kramhöller W40 13,12 m 5,61 m 12,94 m 9,92 m 6,26 m 1.116
Sandra Fritsche W45 14,98 m 5,72 m 14,00 m 13,67 m 5,89 m 1.389

 

 

Süddeutsche Meisterschaften 2018

Walldorf - 05.08.2018

Veranstaltung

sueddeutsche 2018

Über die Bayerischen Grenzen hinaus

Erstmals nach langer Pause trat wieder eine Athletin des TSV 1861 Deggendorf bei den Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Altersklasse U16 an. Agnes Leitgeb reiste nach Walldorf in Baden-Württemberg und trat gegen die Besten 300 m-Läuferinnen der Landesverbände: Baden, Bayern, Hessen, Pfalz, Rheinhessen, Rheinland, Saarland und Baden-Württemberg an. Bei großer Hitze und nahezu dampfender Bahn wurden die Läuferinnen nachmittags gestartet. Agnes Leitgeb lief taktisch gut und konnte in ihrem Lauf als Dritte das Ziel erreichen. Die Zeit von 43,70 s bedeuteten insgesamt einen hervorragenden 14. Platz in einem starken Feld.

Ergebnisse

AthletKlasse300 m
Agnes Leitgeb W15 43,70 s

 

 

Bayerische Meisterschaften 2018

Kitzingen - 14./15.07.2018

Veranstaltung

2018 bayerische 01

Mehr als nur ein Gastauftritt bei der Bayerischen Meisterschaft

Schon die Teilnahme ist ein riesiger Erfolg: Bei den Bayerischen Meisterschaften der Altersklasse U16 gingen die Sportlerinnen Chiara Hacker und Agnes Leitgeb des TSV 1861 Deggendorf an den Start. Leitgeb holte völlig überraschend die Silbermedaille über 300 Meter und hat sich damit die Teilnahme bei der Süddeutschen Meisterschaft gesichert.
In zwei Disziplinen trat Agnes Leitgeb (W15) an. Über 100 m konnte sich für den Zwischenlauf qualifizieren. Ein Einzug ins Finale gelang ihr zwar nicht, aber in ihrer Paradedisziplin 300 m zeigte sie ihr Können. Bei aufziehendem Gewitter mit starkem Wind und Regen starteten die Athletinnen der weiblichen Jugend. Leitgeb lief in der Außenbahn nach gutem Start couragiert an und musste sich nach ca. 170 m nur von einer Athletin überholen lassen. Insgesamt brachte sie ihre größte Leistung genau zum richtigen Zeitpunkt: Mit einer Zeit von 42,95 s stellte sie eine neue persönliche Bestleistung auf und konnte sich über die Silbermedaille bei den Bayerischen Meisterschaften freuen. Damit sicherte sie sich auch die Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft.
Der Diskuswurf war die Disziplin von Chiara Hacker. Die 14-Jährige hatte sich dafür überraschend nach einer Verletzung und deshalb lediglich kurzem Training bei den Kreismeisterschaften in Straubing qualifiziert und musste sich den Profis, die das schon länger trainieren, geschlagen geben. Insgesamt landete sie mit 20,54 m auf Rang 12. Sie freute sich über die Erfahrung, nimmt dies als Ansporn für das nächste Jahr und feuerte natürlich auch ihre Teamkollegin Agnes Leitgeb nach Kräften an.

Ergebnisse

AthletKlasse100 m300 mDiskus
Agnes Leitgeb W15 vorl.: 13,54 s / zwl.: 13,84 s 42,95 s -
Chiara Hacker W14 - - 20,54 m

 

 

Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften

14.07.2018

Veranstaltung

kreis deg 2018

Mit Vielseitigkeit zum Mehrkampferfolg

Leichtathleten des TSV Deggendorf haben sich bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften im heimischen Stadion mit den anderen Vereinen gemessen und viele Erfolge erzielt. Da sie auch Ausrichter waren geht ein großes Dankeschön an die Unterstützer: Der Wettkampf wäre ohne das großartige Engagement der Eltern, die als Kampfrichter, Verkäufer und Helfer unter der Leitung von Adi Steiniger im Stadion aktiv waren.
Die Mehrkampf-Meisterschaften der Klassen U8 bis zu den Erwachsenen zeigten die Sportler des TSV ein letztes Mal vor der Sommerpause, was die Saison an Früchten hervorgebracht hat. Bei den Jüngsten, den Kindern U8, schlug Lukas Mundt seinen Konkurrenten mit durchweg guten Leistungen vom Lauf bis zum Wurf und holte sich Gold in seiner Klasse. Bei den gleichaltrigen Mädchen ging eine ganze Riege aus Deggendorf an den Start. Amanda Andersen, Charlotte Wallstabe, Mia Knott, Emilia Reschke und Klara Fröhlich belegten die vordersten Plätze. Besonders die routinierte Amanda Andersen konnte mit 9,82 s im Sprint, sowie 2,80 m im Weitsprung überzeugen.
Eine Klasse höher, bei den Mädchen W8 holte sich Finola Walz die Silbermedaille. Die Bestleistung im Wurf dieser Klasse mit 18,00 m reichte ihr leider nicht, gegen die fabelhafte Sprintzeit der Erstplatzierten aus Bischofsmais. Die gleichaltrige Sarah Schäfer sortierte sich auf Rang 10 ein. Bei den W9 ging Lia Mundt an den Start und holte sich mit einer guten Sprintzeit von 8,80 Sekunden den 4. Platz in der Gesamtwertung. Der 8-jährige Lukas Stern holte sich souverän Gold, sein Trainingspartner Philipp Holzer wurde 4, bei den 9-jährigen belegte Lucas Kritzenberger Platz 6.
In der Altersklasse der 10-jährigen Jungs wurde Jakob Stern in einem leistungsmäßig sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld der Wurf zum Verhängnis. Am Ende reichte es nur für den 6. Rang, trotz guter Sprint- und einer Bestleistung von 3,59 m im Weitsprung. Die 11-jährigen Abel Szabo und Simon Kramhöller kamen in ihrer Klasse auf die Plätze 4 und 5. Bei den Mädchen U12 ging es etwas knapper zu. Ariana Andersen ist mit dem 4. Platz bei starker Sprintzeit von 8,17 Sekunden und guten 1.001 Punkten nur um 18 Punkte unter dem Treppchen geblieben. Katharina Goller sortierte sich gut im Mittelfeld ein. Svea Jensen schlug sich in ihrem ersten Wettkampf in der Klasse der 11-jährigen mit dem 5. Platz gut. Sarah Holzer ging es mit ähnlich viel Wettkampferfahrung noch nicht ganz so gut (Platz 11).
Die Klasse U14 lag bei den Mädchen in Deggendorfer Hand. Inga Friese konnte mit 11,38 s über die 75 m, sowie 4,10 m im Weitsprung und 1,30 m im Hochsprung die jeweiligen Bestleistungen bei den 12-jährigen abliefern und sicherte sich somit deutlich den ersten Platz. Natalie Wallstabe konnte mit vielseitig guten Leistungen und der Tagesbestleistung im Hochsprung mit 1,38 m ebenfalls den ersten Platz bei den 13-jährigen verbuchen. Luisa Kramhöller, Lara Wenig und Emma Fritsche folgten auf den Plätzen 5, 7 und 8. Bei den Jungs gingen in der Klasse U14 Tobias Knott und Hannes Fritsche an den Start. In seinem ersten Wettkampf musste sich Tobias nur dem Plattlinger Jonas Waas geschlagen geben, Hannes Fritsche kam auf den 4. Platz.
In der Klasse U16 ging die Goldmedaille an Annika Friese, die in den beiden Sprung-Disziplinen überzeugte.

Klassen & Disziplinen

U8 (2012, 2011)

W, M 3-Kampf (50 m, Weit, Schlagball)

U10 (2010, 2009)

W, M 3-Kampf (50 m, Weit, Schlagball)

U12 (2008, 2007)

W, M 3-Kampf (50 m, Weit, Schlagball)

U14 (2006, 2005)

W, M 4-Kampf (75 m, Weit, Ball, Hoch)

U16 (2004, 2003)

W, M 4-Kampf (100 m, Weit, Hoch, Kugel)

U18 (2002, 2001)

W, M 5-Kampf (100 m, Weit, Kugel, Hoch, 400 m)

U20 (2000, 1999)

W, M 5-Kampf (100 m, Weit, Kugel, Hoch, 400 m)

Frauen (ab 1998)

5-Kampf (100 m, Weit, Kugel, Hoch, 800 m)

Männer (ab 1998)

5-Kampf (100 m, Weit, Kugel, Hoch, 400 m)

Zeitplan

Zeitplan

Anmerkung: Zeitpläne können sich bis unmittelbar vor Wettkampfbeginn ändern, die Richtigkeit kann deshalb nicht garantiert werden.

Organisatorisches

Wettkampfort:
Donau-Wald-Stadion
Konrad-Adenauer-Straße 8
94469 Deggendorf

Meldeschluss:
11.07.2018

Meldeanschrift:
Sebastian Hauser
Lindenanger 1
94560 Neuhausen
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Wettkampfbeginn:
11:00 Uhr
Anwesenheit:
10:00 Uhr

Ergebnisse

AthletKlasse50/75/100 mWeitHochKugelBallPunktePlatz
Lukas Mundt M6 11,41 s 2,21 m - - 12,00 m 298 1
Lukas Stern M8 9,28 s 2,96 m - - 15,00 m 588 1
Philipp Holzer M8 11,17 s 1,79 m - - 10,00 m 216 4
Luca Kritzenberger M9 9,11 s 2,85 m - - 19,50 m 637 6
Jakob Stern M10 8,95 s 3,59 m - - 14,50 m 690 6
Abel Szabo M11 8,76 s 3,36 m - - 27,00 m 805 4
Simon Kramhöller M11 9,15 s 3,40 m - - 23,00 m 739 5
Tobias Knott M12 11,33 s 4,00 m 1,10 m - 34,50 m 1.343 2
Hannes Fritsche M12 12,25 s 3,40 m 1,06 m - 29,50 m 1.136 4
Amanda Andersen W7 9,82 s 2,80 m - - 9,50 m 617 1
Charlotte Wallstabe W7 10,83 s 2,69 m - - 9,50 m 529 2
Mia Knott W7 10,49 s 2,50 m - - 7,50 m 484 3
Emilia Reschke W7 10,82 s 2,37 m - - 7,00 m 432 4
Klara Fröhlich W7 10,90 s 2,17 m - - 7,00 m 395 5
Finola Walz W8 9,50 s 2,65 m - - 18,00 m 753 2
Sarah Schäfer W8 10,56 s 2,65 m - - 12,50 m 593 10
Lia Mundt W9 8,80 s 3,07 m - - 14,50 m 828 4
Ariana Andersen W10 8,17 s 3,35 m - - 19,50 m 1.001 4
Katharina Goller W10 8,77 s 3,33 m - - 16,00 m 888 9
Svea Jensen W11 8,69 s 3,44 m - - 23,00 m 1.001 5
Sarah Holzer W11 10,44 s 2,60 m - - 14,00 m 617 11
Inga Friese W12 11,38 s 4,10 m 1,30 m - 24,50 m 1.560 1
Natalie Wallstabe W13 11,64 s 4,11 m 1,38 m - 28,50 m 1.627 1
Luisa Kramhöller W13 11,30 s 4,17 m 1,22 m - 21,50 m 1.494 5
Lara Wenig W13 11,55 s 3,51 m 1,14 m - 25,50 m 1.376 7
Emma Fritsche W13 11,64 s 3,67 m 1,14 m - 20,00 m 1.334 8
Annika Friese W14 14,62 s 4,32 m 1,30 m 6,11 m - 1.584 1


 

 

Kreismeisterschaften

Straubing - SA, 30.06.2018

Veranstaltung

kreis straubing 2018

Bei Hitze in Straubing zu zahlreichen Bestleistungen

Die Kreismeisterschaften des Kreises Donau-Wald fanden in diesem Jahr in den Einzeldisziplinen in Straubing statt. Der TSV 1861 Deggendorf ging mit 29 Sportlern an den Start und sammelte 14 Kreismeistertitel und 15 2. Plätze. Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann.
Kreismeister über 100 m in Bestzeit von 12,97 s wurde der 14-jährige Moritz Riesinger, der auch den Weitsprung mit 4,90 m gewann. Bei den elfjährigen Jungen ging Simon Kramhöller an den Start. Er sicherte sich jeweils den 5. Platz über 50 m in 9,12 s, im Weitsprung mit 3,27 m und im Ballwurf mit einer Weite von 24,00 m. Sein zehnjähriger Vereinskollege Jakob Stern belegte über 50 m den 2. Platz in 8,66 s und kam im Weitsprung mit 3,20 m auf den 4. Rang. Sein achtjähriger Bruder Lukas Stern erreichte über 800 m den 2. Platz in 3:29,95 min, gefolgt von Philipp Holzer auf Platz 7. Im Weitsprung landete Lukas Stern auf 3,08 m, was ihm den 3. Platz einbrachte. Philipp Holzer musste sich mit 1,95 m zufriedengeben. Über 50 m sprintete Lukas Stern in 9,43 s auf Platz 4, sein Trainingspartner Philipp Holzer kam auf Platz 7. Der Ball flog bei Lukas Stern auf eine Weite von 13 Metern, Philipp Holzer erreichte 8 Meter.
Auch in der Frauenklasse gingen Sportlerinnen des TSV 1861 Deggendorf an den Start. Über 100 m wurde Jasmin Barthold 1. vor Nicola Plößner. Auch im Weitsprung hatte Jasmin Barthold die Nase vorn, gefolgt von Sandra Fritsche, die 4,10 m sprang. Die Frauenstaffel mit Sandra Fritsche, Nicola Plößner, Hannah Leitgeb und Jasmin Barthold schlug sich mit einer Zeit von 55,43 s sehr gut. Nur zwei U16-Staffeln kamen vor ihnen ins Ziel. Eine davon war die Deggendorfer Staffel mit Annika Friese, Chiara Hacker, Pia Stern und Agnes Leitgeb in 54,69 s (Platz 2).
Die 15-jährige Agnes Leitgeb wurde doppelte Kreismeisterin über 100 m in 13,48 s, einer neuen persönlichen Bestleistung, und über 300 m in 43,92 s. Im Kugelstoß belegte sie mit 7,52 m Platz 3. Ihre 14-jährige Trainingspartnerin Chiara Hacker siegte im Kugelstoß mit 9,23 m und im Diskuswurf mit Bestleistung von 23,42 m. Über 100 m wurde sie mit der Bestleistung von 14,40 s 2. Die gleichaltrige Deggendorferin Annika Friese hatte im Hochsprung mit dem Wind zu kämpfen und musste sich mit 1,25 m und Platz 2 zufriedengeben. Über 100 m erreichte sie Platz 4 (14,82 s). Greta Heigl erreichte mit 3,73 m eine neue Bestleistung im Weitsprung (Platz 8) und 15,14 m im Speerwurf bedeuteten Platz 4.
In der Altersklasse U14 überzeugten die Mädchen mit einer Reihe von persönlichen Bestleistungen. Über 75 m erreichten die 13-jährigen Luisa Kramhöller und Lara Wenig mit Bestleistungen Platz 2 und 3 (11,11 s / 11,18 s). Pia Stern landete in 11,61 s auf Platz 6 und Celina Zölfl nach 12,33 s auf Rang 9. Die 12-jährige Nicola Riesinger erreichte Platz 7 mit 12,38 s.
Über 800 m wurde Natalie Wallstabe Kreismeisterin in 2:50,75 min, gefolgt von Emma Fritsche (2:54,53 min). Die 4x75 m-Staffel in der Besetzung Inga Friese, Natalie Wallstabe, Theresa Neißendorfer und Luisa Kramhöller wurde mit einer Zeit von 43,06 s Kreismeister. Die zweite Staffel des TSV Deggendorf mit Nicola Riesinger, Celina Zölfl, Emma Fritsche und Lara Wenig kam auf Platz 4 (45,25 s).
Im Hochsprung wurde die 13-jährige Natalie Wallstabe mit einer Höhe von 1,38 m 2., die 12-jährige Inga Friese landete mit 1,35 m auf Platz 3. Kreismeisterin wurde Inga Friese im Weitsprung mit einer Bestleistung von 4,54 m, ihre gleichaltrige Vereinskollegin Nicola Riesinger landete mit 3,36 m auf Rang 13. Natalie Wallstabe (W13) belegte mit 4,48 m Platz 3 in ihrer Altersklasse, Luisa Kramhöller folgte mit 4,25 m auf Platz 4 und auch Emma Fritsche gelang eine Bestleistung mit 3,83 m, was Platz 7 bedeutete. Im Kugelstoßen stellten alle Mädchen ihre Bestleistung ein. Pia Stern gewann mit 7,65 m, gefolgt von Luisa Kramhöller (6,34 m) und auf Platz 3 landete Lara Wenig mit 5,75 m. Auch im Diskuswurf wurde Pia Stern Kreismeisterin mit 21,78 m, gefolgt von Lara Wenig, die mit Bestleistung von 18,79 m auf Platz 2 landete. Luisa Kramhöller kam mit Bestleistung im Speerwurf von 17,87 m auf Platz 3. Die 12-jährige Nicola Riesinger ging auch im Kugelstoß an den Start und belegte in ihrer Altersklasse mit 5,43 m Platz 2.
In der Altersklasse U12 gingen Katharina Goller, Lucie Heigl und Sarah Holzer an den Start. Über 50 m erreichte Lucie Heigl den sechsten Platz in einer Zeit von 8,83 s das Ziel, gefolgt von Katharina Goller in 8,88 s und Sarah Holzer benötigte 10,31 s. Katharina Goller quälte sich in sengender Hitze auch über die 800 m ins Ziel. Sie lief 3:19,07 min, was insgesamt Platz 4 bedeutete. Den Weitsprung beendete die 11-jährige Lucie Heigl mit 3,25 m als 10., Sarah Holzer kam mit 2,35 m auf Rang 15. Katharina Goller (W10) wurde mit 3,16 m 13. Den Ball schleuderte Lucie Heigl auf 24 m und sicherte sich den silbernen Pokal, Sarah Holzer kam auf 12,50 m (13.). Katharina Goller warf 16 m weit, was in ihrer Altersklasse Platz 10 einbrachte.
Bei den Jüngsten gingen Lia Mundt (W9), Finola Walz, Sarah Schäfer (beide W8), Klara Fröhlich und Charlotte Wallstabe (7Jahre) an den Start. Lia Mundt erreichte den 4. Platz über 50 m in 9,12 s, landete im Weitsprung auf Platz 8 (2,76 m) und warf den Ball auf 14,50 m (6.). Finola Walz wurde 10. über 50 m (10,01 s), vor Charlotte Wallstabe (10,54 s - 13. Platz), Sarah Schäfer (10,70 s) und Klara Fröhlich (11,23 s). Auch über 800 m überzeugte Finola Walz. Sie lief ein sehr couragiertes Rennen und kam mit einer Zeit von 3:34,58 min als 2. ins Ziel, Charlotte Wallstabe belegte Platz 4 (3:43,07 min) und Klara Fröhlich kämpfte sich bei ihrem ersten Wettkampf in 4:02,57 min ins Ziel.
Auch im Ballwurf kam Finola Walz auf Platz 2. Sie warf 15,50 m weit, Sarah Schäfer kam auf 13,50 m (5.), Charlotte Wallstabe auf 9,00 m (13.) und Klara Fröhlich auf 5,00 m (18.). Den Weitsprung beendete Finola Walz mit 3,00 m als Drittplatzierte. Sarah Schäfer folgte auf dem 7. Platz (2,80 m), Charlotte Wallstabe wurde 11. (2,65 m) und Klara Fröhlich landete auf dem 18. Rang (2,05 m). Die 4x50 m-Staffel der Altersklasse U10 (Lia Mundt, Finola Walz, Sarah Schäfer und Charlotte Wallstabe) kam in 40,17 s als 2. ins Ziel.

Klassen & Disziplinen

U10

W, M 50m, 4x50m, Weit (Zone), Schlagball (80g)

U12

W, M 50m, 4x50m, Weit (Zone), Schlagball (80g)

U14

W, M 75m, 4x75m, Hoch (Anfangshöhe 1,05m), Weit, Kugel, Speer

U16

W, M 100m, 300m (nur 2002), 4x100, Hoch, Weit, Drei (nur 2002), Kugel, Speer

U18

W, M 100m, 200m, 400m, 800m, 4x100m, Hoch, Weit, Drei, Kugel, Speer

U20

W, M 100m, 200m, 400m, 800m, 4x100m, Hoch, Weit, Drei, Kugel, Speer

Frauen

100m, 200m, 400m, 800m, 4x100m, Hoch, Weit, Drei, Kugel, Speer

Männer

100m, 200m, 400m, 800m, 4x100m, Hoch, Weit, Drei, Kugel, Speer

Zeitplan

Zeitplan

Anmerkung: Zeitpläne können sich bis unmittelbar vor Wettkampfbeginn ändern, die Richtigkeit kann deshalb nicht garantiert werden.

Organisatorisches

Wettkampfort:
Sportanlage Süd-West
Alburger Rennweg 12
94315 Straubing

Meldeschluss:
27.06.2018

Wettkampfbeginn:
10:00 Uhr
Anwesenheit:
09:00 Uhr

Ergebnisse

AthletKlasse50/75/100 mWeitHochKugelDiskusBall/Speer300/800 m
Lukas Stern M8 9,43 s 3,08 m - - - 13,00 m 3:29,95 min.
Philipp Holzer M8 11,25 s 1,95 m - - - 8,00 m 4:15,35 min.
Jakob Stern M10 8,66 s 3,20 m - - - - -
Simon Kramhöller M10 9,12 s 3,27 m - - - 24,00 m -
Hannes Fritsche M12 - - - - - 18,66 m 2:59,76 min.
Moritz Riesinger M14 12,97 s 4,90 m - - - - -
Charlotte Wallstabe W8 10,54 s 2,65 m - - - 9,50 m 3:43,58 min.
Klara Fröhlich W8 11,23 s 2,05 m - - - 5,00 m 4:02,57 min.
Sarah Schäfer W8 10,70 s 2,80 m - - - 13,50 m -
Finola Walz W8 10,01 s 3,00 m - - - 15,50 m 3:34,58 min.
Lia Mundt W9 9,12 s 2,76 m - - - 14,50 m -
Katharina Goller W10 8,88 s 3,16 m - - - 16,00 m 3:19,07 min.
Lucie Heigl W11 8,84 s 3,25 m - - - 24,00 m -
Sarah Holzer W11 10,31 s 2,35 m - - - 12,50 m -
Inga Friese W12 - 4,54 m 1,35 m - - - -
Luisa Kramhöller W13 11,11 s 4,25 m - 6,34 m - 17,87 m -
Lara Wenig W13 11,18 s - - 5,75 m 18,79 m - -
Pia Stern W13 11,61 s - - 7,65 m 21,78 m - -
Celina Zölfl W13 12,33 s - - - - - -
Nicola Riesinger W13 12,38 s 3,36 m - 5,43 m - - -
Emma Fritsche W13 - 3,83 m - - - - 2:54,53 min.
Natalie Wallstabe W13 - 4,48 m 1,38 m - - - 2:50,75 min.
Chiara Hacker W14 14,40 s - - 9,23 m 23,42 m - -
Annika Friese W14 14,82 s - 1,25 m - - - -
Greta Heigl W14 - 3,73 m - - - 15,14 m -
Anges Leitgeb W15 13,48 s - - 7,52 m - - 43,92 s
Jasmin Barthold F 14,43 s 4,34 m - - - - -
Nicola Plößner F 15,16 s - - - - - -
Sandra Fritsche F - 4,10 m - - - - -

4x50 m Staffel
WK U10

Finola Walz
Lia Mundt
Sarah Schäfer
Charlotte Wallstabe

40,17 s

Platz 2

4x75 m Staffel
WJ U14

Fritsche Emma
Celina Zölfl
Nicola Riesinger
Lara Wenig

45,25 s

Platz 4

4x75 m Staffel
WJ U14

Inga Friese
Luisa Kramhöller
Theresa Neißendorfer
Natalie Wallstabe

43,06 s

Platz 1

4x100 m Staffel
WJ U16

Annika Friese
Chiara Hacker
Pia Stern
Agnes Leitgeb

54,69 s

Platz 2

4x100 m Staffel
Frauen

Sandra Fritsche
Nicola Plößner
Hannah Leitgeb
Jasmin Barthold

55,43 s

Platz 1


 

 

Bayerische Seniorenmeisterschaften 2018

Regensburg - 16.06.2018

Veranstaltung

bayerische senioren 2018

Spitzenleistung für die "alte" Garde

Leichtathletik ist eine Sportart, die über Generationen betrieben werden kann, ihren Schwerpunkt jedoch bei der Jugend hat. Gerade deshalb ist der TSV 1861 Deggendorf besonders stolz, dass in diesem Jahr erstmals eine Frauenstaffel bei bayerischen Seniorenmeisterschaften an den Start gegangen ist. Die erfolgreiche Premiere gelang den Deggendorfer Läuferinnen in Regensburg. Sandra Fritsche, Nicola Plößner, Ingrid Pisinger und Renate Wasmeier holten sich den Sieg über die 4x100 m. Mit ihrer Zeit von 1:03,06 min. liegen sie derzeit auf Platz 10 der Deutschen Bestenliste in der Altersklasse W40. Mit diesem großartigen Erfolg im Rücken waren sich die Sportlerinnen einig: „Im nächsten Jahr laufen wir wieder!“
Im Weitsprung erreichten Sandra Fritsche und Nicola Plößner in ihren jeweiligen Altersklassen Platz 3. Plößner ging auch im Hochsprung an den Start, wo sie sich den 2. Platz sicherte.

Ergebnisse

AthletKlasseWeitHoch
Nicola Plößner W40 3,63 m 1,27 m
Sandra Fritsche W45 3,93 m -

4x100 m Staffel
Frauen

Sandra Fritsche
Nicola Plößner
Ingrid Pisinger
Renate Wasmeier

1:03,06 min.

Bayerischer Meister


 

 

Nb. Meisterschaften

Plattling - 16./17.06.2018

Veranstaltung

4x100 m Staffel

Zahlreiche Erfolge auf Bezirksebene

Bei den niederbayerischen Meisterschaften in Plattling traten die Athleten des TSV 1861 Deggendorf an, stellten viele persönliche Bestleistungen auf und holten einige Meistertitel.
Der 14-jährige Moritz Riesinger überzeugte in allen Disziplinen, in welchen er an den Start ging. Beim Weitsprung wurde er mit einer Weite von 5,05 m niederbayerischer Meister. Auch über 100 m hatte er die Nase vorn und gewann in 13,2 sec. Den Lauf über 800 m gewann er mit einer Zeit von 2:42,9 Minuten.
Die gleichaltrige Chiara Hacker wurde niederbayerische Meisterin im Kugelstoß mit einer Weite von 9,26 m. Im Diskuswurf kam sie mit einer Weite von 19,65 m auf Rang 6, knapp hinter ihrer Trainingspartnerin Pia Stern, die als 13-jährige einer Altersklasse höher startete (5.). Die ebenfalls 13-jährige Lara Wenig landete auf Platz 9. Auch im Hammerwurf starteten Pia und Lara bei den 14-jährigen, da in ihrer Altersklasse weder Hammer- noch Diskuswurf angeboten wurde. Pia Stern sicherte sich mit 2 m Vorsprung (19,56 m) den Meistertitel. Lara Wenig folgte mit einer Weite von 15,40 m auf Platz 6. In der Altersklasse W14 gingen Annika Friese und Greta Heigl im Weitsprung an den Start. Greta stellte mit 3,71 m eine neue persönliche Bestmarke auf und kam auf Platz 20. Annika kam mit einer Weite von 4,04 m auf den 13. Platz. Über 80 m Hürden belegte Annika Friese Platz 5 (14,89 s) und über 800 m landete sie mit einer Zeit von 2:54,24 min. auf Platz 6.
Die 15-jährige Agnes Leitgeb holte sich den Titel „niederbayerische Meisterin“ über 300 m, die sie in einer Zeit von 43,80 s zurücklegte und sich damit für die Bayerischen Meisterschaften qualifizierte. Über 100 m kam sie nach 13,55 s ins Ziel, was Platz 4 bedeutete. Im Diskuswurf belegte sie mit 14,31 m Rang 6.
Die 13-jährige Deggendorferin Natalie Wallstabe wurde im Hochsprung mit einer übersprungenen Höhe von 1,44 m niederbayerische Vizemeisterin. Im Kugelstoß schaffte Pia Stern mit 7,26 m den 5. Platz. Ihre Vereinskollegin Luisa Kramhöller kam mit 6,03 m auf Rang11, gefolgt von Lara Wenig (12.). Den sehr schnellen 800 m Lauf der U 14-Läuferinnen beendete Natalie Wallstabe nach 2:47,48 min. (6.) und Emma Fritsche in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:50,48 min. (9.). Über 60 m Hürden stellten alle Athletinnen persönliche Bestleistungen auf: Natalie Wallstabe 11,73 s, Hannah Jonas 12,36 s und Emma Fritsche 12,64 s. Die TSVlerin Luisa Kramhöller sprang 4,17 m weit und sprintete die 75 m in 11,14 s. Ihre Vereinskollegin Hannah Jonas kam nach 11,79 s ins Ziel.
In der Altersklasse W12 ging Inga Friese an den Start. Sie wurde im Weitsprung mit 4,19 m Dritte und hatte im Hochsprung das Pech, schon bei einer Höhe von 1,20 m einmal gerissen zu haben, was dann bei einer übersprungenen Höhe von 1,30 m, die auch die Zweitplatzierte erreichte, für Inga Platz 4 bedeutete.
Über 4x100 m in der Altersklasse U16 gingen Annika Friese, Chiara Hacker, Pia Stern und Agnes Leitgeb an den Start. Sie erreichten mit einer Zeit von 54,67 s Platz 5. Hannah Leitgeb ging in der Altersklasse U20 an den Start. Mit 13,73 s über 100 m erreichte sie den 6. Platz. Über 200 m erreichte sie den 3. Platz in 28,34 s. Simone Knödl startete im Kugelstoß der Frauen und wurde mit 8,44 m 4.

Ergebnisse

AthletKlasse75/100 mWeitHochKugelHürdenHammer200/300/800 mDiskus
Moritz Riesinger M14 13,2 s 5,05 m - - - - 2:42,90 min. -
Inga Friese W12 - 4,19 m 1,30 m - - - - -
Luisa Kramhöller W13 11,14 s 4,17 m - 6,03 m - - - -
Hannah Jonas W13 11,79 s o.g.V. - - 12,36 s - - -
Natalie Wallstabe W13 - - 1,44 m - 11,73 s - 2:47,48 min. -
Emma Fritsche W13 - - - - 12,64 s - 2:50,48 min. -
Pia Stern W13 - - - 7,26 m - 19,56 m - 19,66 m
Lara, Wenig W13 - - - 5,68 m - 15,40 m - 17,01 m
Annika Friese W14 - 4,04 m - - 14,89 s - 2:54,24 min. -
Greta Heigl W14 - 3,71 m - - - - - -
Chiara Hacker W14 - - - 9,26 m - - - 19,65 m
Agnes Leitgeb W15 13,55 s - - - - - 43,80 s 14,31 m
Hannah Leitgeb U20 13,73 s - - -; - - 28,34 s -
Simone Knödl F - - - 8,44 m - o.g.V. - -

4x75 m Staffel
WJ U14

Inga Friese
Natalie Wallstabe
Hannah Jonas
Luisa Kramhöller

disq.

Platz -

4x100 m Staffel
WJ U16

Annika Friese
Chiara Hacker
Pia Stern
Agnes Leitgeb

54,67 s

Platz 5


 

 

24. Pfingstmeeting

Pocking - 18.05.2018

Veranstaltung

Pfingstmeeting in Pocking 2018

Auch zum Ferienbeginn noch voll dabei

Die Leichtathleten des TSV Deggendorf gingen wieder einmal beim Pfingstmeeting in Pocking an den Start. In diesem Rahmen fanden auch die niederbayerischen Meisterschaften der Langstaffeln statt. Die 3x800 m-Staffel der Altersklasse U14 in der Besetzung Emma Fritsche, Inga Friese und Natalie Wallstabe lief in 8:47,02 min. auf den hervorragenden 2. Platz.
Über 75 m ging die 12-jährige Inga Friese an den Start und kam mit einer persönlichen Bestleistung von 11,63 s auf Platz 5, genau wie Pia Stern in der Altersklasse W13 in 11,43 s. Die gleichaltrige Luisa Kramhöller sprintete mit Bestleistung von 11,16 s auf Rang 4. Über 100 m kam Agnes Leitgeb (W15) in 13,59 s auf Platz 1, ihre Schwester Hannah in 13,69 s in der Altersklasse U20 auf den 3. Rang.
Den Weitsprung der 12-jährigen gewann Inga Friese mit 4,07 m. Bei den 13-jährigen erreichte Natalie Wallstabe mit 4,35 m eine persönliche Bestleistung und Platz 3, auch Luisa Kramhöller sprang mit 4,03 m persönliche Bestweite (6.). Pia Stern kam mit 3,64 m auf Platz 11 und Emma Fritsche mit persönlicher Bestleistung von 3,48 m auf Rang 14. Auch die 15-jährige Agnes Leitgeb stellte eine neue Bestleistung auf. 4,18 m bedeuteten für sie Platz 5. Den 6. Platz erreiche Hannah Leitgeb mit 4,02 m.
Die Frauen gingen in den Altersklassen W40 und W45 an den Start. Leider wurde der Zeitplan aufgrund des großen Teilnehmerfeldes so geändert, dass für sie Weitsprung und Kugelstoß zur gleichen Zeit stattfanden, was hieß: Kugel stoßen, Schuhe aus-, Spikes anziehen, schnell zum Weitsprung und gleich wieder zurück. Sandra Fritsche kam damit deutlich besser zurecht und erreichte 3,98 m im Weitsprung und 6,34 m im Kugelstoß, was in ihrer Altersklasse den Sieg bedeutete. Auch Nicola Plößner gewann das Kugelstoßen mit 6,36 m, dicht gefolgt von Tanja Kramhöller mit 6,25 m. Im Weitsprung musste sich Nicola Plößner mit 3,74 m zufriedengeben. Agnes Leitgeb stieß ihre 3kg-Kugel auf 7,70 m, auch dies eine persönliche Bestleistung der 15-jährigen.
Die 13-jährigen Mädchen gingen auch im Hochsprung an den Start, wo Luisa Kramhöller mit einer Bestleistung von 1,20 m aus dem Wettkampf ausschied, Pia Stern folgte bei 1,25 m und Natalie Wallstabe übersprang 1,35 m.

Ergebnisse

AthletKlasse75/100 mWeitHochKugel
Inga Friese W12 11,63 s 4,07 m - -
Luisa Kramhöller W13 11,16 s 4,03 m 1,20 m -
Pia Stern W13 11,43 s 3,64 m 1,25 m -
Natalie Wallstabe W13 - 4,35 m 1,35 m -
Emma Fritsche W13 - 3,48 m - -
Agnes Leitgeb W15 13,59 s 4,18 m - 7,70 m
Hannah Leitgeb U20 13,69 s 4,02 m   -
Sandra Fritsche F - 3,98 m - 6,34 m
Nicola Plößner F - 3,74 m - 6,36 m
Tanja Kramhöller F - - - 6,25 m

3x800 m Staffel
Emma Fritsche
Inga Friese
Natalie Wallstabe
8:47,02 min.
2. Platz


 

 

Bayern-Cup 2018

Herzogenaurach - 01.05.2018

Veranstaltung

Bayern-Cup 2018

Mit jungen Athleten zum Bayern-Cup

Fünf Mädchen des TSV 1861 Deggendorf bildeten eine Mannschaft und traten beim Bayern- und Jugendcup in Herzogenaurach gegen starke Mannschaften aus dem ganzen Freistaat an. Obwohl sie in der Altersklasse U16 starteten und zum Teil noch nicht so alt sind, verkauften sich die Sportlerinnen gut.
Gleich als Erste musste Emma Fritsche über 80 m Hürden an den Start gehen. Normalerweise läuft sie noch 60 m Hürden, aber sie kam gut damit zurecht und konnte sogar eine Athletin hinter sich lassen. In jeder Disziplin durfte nur ein Athlet der jeweiligen Mannschaft an den Start gehen, um Punkte für sein Team zu holen. Über 4x100 m gingen Annika Friese, Natalie Wallstabe, Pia Stern und Agnes Leitgeb an den Start. Sie liefen eine hervorragende Zeit von 58,15 s. Annika Friese vertrat ihre Mannschaft im Sprung, wo sie mit 4,15 m Weite und 1,34 m im Hochsprung bei windigem Wetter sehr zufrieden sein konnte. Natalie Wallstabe ging über 800 m an den Start, die sie in 2:48,97 min. hinter sich brachte. Pia Stern stieß die Kugel bei Gewitter in nassem Ring auf 6,38 m und warf den 1 kg schweren Diskus auf 19,85 m, was der Mannschaft hervorragende 5 Punkte einbrachte. Ebenfalls 5 Punkte ersprintete Agnes Leitgeb in 13,72 s über 100 m. Den Speer warf sie auf 14,49 m. Insgesamt konnten die Mädchen sehr zufrieden mit dem zwar letzten, aber nicht abgeschlagenen Platz sein. Sie stellten das jüngste Team und das lässt hoffen.

Ergebnisse

DisziplinAthletLeistungPunkte
100 m Agnes Leitgeb 13,72 s 5
800 m Natalie Wallstabe 2:48,97 min. 2
80 m Hürden Emma Fritsche 16,15 s 3
4x100 m Annika Friese, Natalie Wallstabe, Pia Stern, Agnes Leitgeb 58,15 s 3
Hoch Annika Friese 1,34 m 2
Weit Annika Friese 4,15 m 2
Kugel Pia Stern 6,38 m 2
Diskus Pia Stern 19,85 m 5
Speer Agnes Leitgeb 14,49 m 2

 

 

Nb. Block-Mehrkampf-Meisterschaften

Landshut - 06.05.2018

Veranstaltung

Block-Mehrkampf in Landshut

Breit aufgestellt im Mehrkampf

Bei den Niederbayerischen Meisterschaften im Blockwettkampf U16/14 gingen die Athleten des TSV Deggendorf bei sonnigem, windigen Wetter an den Start.
In der Altersklasse W14 startete Annika Friese im Block Sprint/Sprung. Sie zeigte schon am Anfang der Saison solide Leistungen. Die 100 m lief sie in 14,68 s und die 80 m Hürden in 14,78 s. Im Weitsprung landete sie bei allen Versuchen über der 4m Marke. Besonders gefiel ihr Hochsprung mit einer persönlichen Bestleistung von 1,34 m. Mit 2.070 Punkten erreichte sie insgesamt Platz 7.
Ihre Vereinskollegin Luisa Kramhöller, Altersklasse W13, konnte mit persönlichen Bestleistungen im 60 m Hürdenlauf (13,48 s), im Weitsprung (3,88 m) und im Speerwurf(13,35 m) punkten. Insgesamt bedeuteten die erkämpften Leistungen Rang 9 mit 1.776 Punkte.
Ebenfalls im Block Sprint/Sprung ging Inga Friese bei ihren ersten niederbayerischen Meisterschaften an den Start. Sie setzte sich mit 4,13 m im Weitsprung an die Spitze, wurde nach dem 75 m Lauf in 11,67 s und 12,39 s über 60 m Hürden auf Platz 2 gedrängt. 1,24 m im Hochsprung und 12,89 m mit dem Speer bedeuteten am Ende einen hervorragenden 3. Platz.
Lara Wenig trat im Block Wurf der Altersklasse W13 an. Auch sie zeigte persönliche Bestleistungen über 75 m in 11,45 s, 80 m Hürden in 14,67 s, Weitsprung mit 3,67 m und Kugelstoß mit 5,64 m. Laras Diskus flog auf 15,78 m und insgesamt erreichte sie Platz 6 mit 1.673 Punkten.
In der mit 16 Teilnehmern stärksten Gruppe Block Lauf W13 gingen drei Deggendorferinnen an den Start. Natalie Wallstabe kam insgesamt auf den 7. Platz mit 1.928 Punkten. Emma Fritsche (12. 1.730 Punkte) und Celina Zölfl erreichte den 14. Platz mit 1.692 Punkten. Besonders hervorzuheben sind die persönlichen Bestleistungen von Natalie Wallstabe über 75 m in 11,87 s und 4,01 m im Weitsprung. Ihre Trainingskollegin Emma Fritsche konnte sich über 11,88 s im 75 m Lauf freuen und die Bestleistung von 12,78 s über 80 m Hürden. Celina Zölfl gefiel mit einer Bestleistung von 26,00 m im Ballwurf.
Die U14-Mannschaft des TSV 1861 Deggendorf in Besetzung Natalie Wallstabe, Luisa Kramhöller, Inga Friese, Emma Fritsche und Celina Zölfl kam auf den 5. Platz.

Ergebnisse

Block Sprint/Sprung

AthletKlasse75/100 mHürdenWeitHochSpeerPunkte
Annika Friese W14 S/S 14,68 s 14,78 s 4,17 m 1,34 m 15,34 m 2.070
Luisa Kramhöller W13 S/S 11,38 s 13,48 s 3,88 m 1,18 m 13,35 m 1.776
Inga Friese W12 S/S 11,67 s 12,39 s 4,13 m 1,24 m 12,89 m 1.873

Block Lauf

AthletKlasse75/100 mHürdenWeitBall800 mPunkte
Natalie Wallstabe W13 Lauf 11,87 s 12,17 s 4,01 m 22,50 m 2:51,61 min. 1.928
Emma Fritsche W13 Lauf 11,88 s 12,78 s 3,32 m 19,50 m 3:02,56 min. 1.730
Celina Zölfl W13 Lauf 11,13 s 13,80 s 2,98 m 26,00 m 3:24,34 min. 1.692

Block Wurf

AthletKlasse75/100 mHürdenWeitKugelDiskusPunkte
Lara Wenig W13 Wurf 11,45 s 14,67 s 3,67 m 5,64 m 15,78 m 1.673
Pia Stern W13 Wurf 11,51 s 14,56 s 3,32 m 6,56 m o.g.V. 1.357

 

 

Landesoffener All-Finanz Werfertag

Wiesau - 28.04.2018

Veranstaltung

Werfertag in Wiesau 2018

Gute Leistungen der Werfer

Die Werfer des TSV 1861 Deggendorf starteten bei windigem und unerwartet kaltem Wetter in der Oberpfalz beim landesoffenen All-Finanz-Werfertag in Wiesau in die Freiluftsaison. Damit stellten sich die Deggendorfer der Konkurrenz aus ganz Bayern und schlugen sich gut.
Der 12-jährige Simon Kramhöller kam bei seinem ersten Wettkampf im Hammerwurf auf 12,87 m, was den 3. Platz bedeutete, im Kugelstoß musste er sich bei einer Leistung von 5,53 m mit dem 6. Platz begnügen. Der Diskus flog auf 13,13 m (8.)
In der Altersklasse W13 startete Lara Wenig im Hammerwurf und kam aus dem Stand auf den 3. Platz mit 14,26 m vor ihrer Trainingspartnerin Pia Stern, die den Hammer 13,35 m warf. Im Speerwurf kam die gleichaltrige Luisa Kramhöller mit 13,06 m auf Rang 4.
Die Kugel stieß Pia Stern auf 7,25 m und erreichte damit den 3. Platz. Luisa Kramhöller folgte mit 6,13 m auf dem 5. Platz. Mit persönlichen Bestleistungen warteten die Athletinnen im Diskuswurf auf. Pia Stern landete auf Platz 3 mit 22,87 m. Lara Wenig warf 17,47 m und belegte Platz 5, gefolgt von Luisa Kramhöller, die den Diskus auf 12,29 m warf.
Simone Knödl ging bei den Frauen an den Start. Sie erreichte mit 8,92 m im Kugelstoß, 35,04 m im Hammerwurf und auch im Speerwurf Platz 3. Ihr Diskus flog auf 24,54 m, was Platz 4 bedeutete.

Ergebnisse

AthletKlasseKugelHammerSpeerDiskus
Simon Kramhöller M12 5,53 m 12,87 m - 13,13 m
Pia Stern W13 7,25 m 13,35 m 7,16 m 22,87 m
Lara Wenig W13 - 14,26 m - 17,47 m
Luisa Kramhöller W13 6,13 m - 13,06 m 12,29 m
Simone Knödl F 8,92 m 35,04 m 20,92 m 24,54 m

 

 

Winterpower III

Straubing - 17.03.2018

Veranstaltung

straubing winterpower III

Jede Menge gute Platzierungen zum Abschluss von Winterpower

Der Abschluss der Winter-Power-Serie fand in Straubing statt. Der TSV Deggendorf reiste mit stattlichen 20 Athleten an. Auch wenn der Tag nicht ideal verlief und konnte sich der Verein über viele Gesamtsiege im ganzen Wettbewerb freuen.
Der jüngste Starter Lukas Mundt (M6) erreichte in der Tageswertung den ersten Platz. Bei den 7-jährigen Mädchen starteten Amanda Andersen und Klara Fröhlich vom TSV Deggendorf. Amanda siegte klar in allen Disziplinen. Klara präsentierte sich bei ihrem ersten Wettkampf auch sehr gut und wurde 2. Lukas Stern (M8) musste sich mit Platz 3 zufriedengeben, obwohl er beim Speed bounce in seiner Altersklasse gewann. Sein Trainingspartner Jonathan Ullmann erreichte bei seinem ersten Leichtathletikwettkampf Platz 5. Die gleichaltrige Vereinskameradin Finola Walz belegte Rang 3 und überzeugte als schnellste Hürdenläuferin ihres Alters, Sarah Schäfer war Beste im Medzinballwurf, ansonsten klappten die Disziplinen an diesem Tag nicht so gut bei ihr.
Der 9-jährige Luca Kritzenberger überzeugte im Speed bounce und Zielwurf und erreichte Platz 4. Bei ihrem ersten Leichtathletikwettkampf zeigte Lia Mundt ihr Können besonders im Medizinballwurf und gefiel auch in allen anderen Disziplinen, was insgesamt Platz 2 bedeutete. In der Altersklasse M10 ging Jakob Stern an den Start. Er war der Beste seines Jahrgangs im Weitsprung und landete an diesem Tag auf Platz 4. Ariana Andersen und Katharina Goller (alle W10) kämpften sich in einem starken Feld gut durch. Ariana gewann den Weitsprung und kam auf Platz 2 und Katharina erreichte einen hervorragenden 8. Platz.
Der 11-jährige Simon Kramhöller kam mit einer soliden Leistung auf Platz 4. Genau so die gleichaltrige Lucie Heigl. Nicola Riesinger (W12) zeigte ihr Talent beim Speed bounce, und im Medizinballwurf. Sie erkämpfte sich Platz 2. Die 13-jährige Luisa Kramhöller siegte vor allem durch eine herausragende Leistung beim Medizinballwurf vor Celina Zölfl, die insgesamt gute Leistungen zeigte. Ebenfalls gute Leistungen konnte Emma Fritsche abrufen, hatte jedoch Pec beim Zielwerfen und belegte Rang 4.
Bei der Gesamtwertung – dabei werden die zwei besten Ergebnisse der drei Wettkämpfe zusammengezählt – konnte Lukas Mundt (M6) den Siegerpokal in Empfang nehmen. Die 7-jährigen Mädchen lieferten sich einen harten Kampf um den Gesamtsieg, den in diesem Jahr Amanda Andersen für sich entscheiden konnte. Ihre Vereinskollegin Charlotte Wallstabe erreichte den 2. Platz. Der 7-jährige Lukas Stern landete mit 10 Punkten Vorsprung auch auf Platz 1. Finola Walz erkämpfte sich Rang 4 und Sarah Schäfer folgte auf Platz 8. Luca Kritzenberger (M9) schaffte es auf Platz 5. Bei den 10-jährigen erreichte Jakob Stern Platz 2 genau wie seine gleichaltrige Vereinskollegin Ariana Andersen. Katharina Goller kam auf den 9. Rang. Simon Kramhöller (M11) konnte sich über den 3. Platz freuen. Lucie Heigl hat in dieser WinterPowerSerie Platz 4 für sich gebucht.
Die 12-jährige Inga Friese siegte souverän mit 12 Punkten Vorsprung. Ihre Trainingspartnerin Nicola Riesinger landete auf Platz 4. In der Altersklasse W13 siegte Luisa Kramhöller vor Pia Stern. Emma Fritsche folgte auf Platz 5 vor Celina Zölfl (6.) und Lara Wenig (7.).
Bei der Drunter-Drüber-Staffel in der Altersklasse U14 kamen die Deggendorfer Emma Fritsche, Luisa Kramhöller, Nicola Riesinger, Pia Stern und Celina Zölfl in einer Zeit von 2:42 Minuten auf Platz 2. 14 Staffeln gingen in der Altersklasse U12 an den Start. Die Deggendorfer Ariana Andersen, Katharina Goller, Lucie Heigl, Simon Kramhöller und Jakob Stern erkämpften sich Platz 3. Die Staffel der U8 in der Besetzung Luca Kritzenberger, Lia Mundt, Lukas Stern, Jonathan Ullmann und Finola Walz liefen auf Platz 2 und die zweite Staffel aus Deggendorf mit Amanda Andersen, Klara Fröhlich, Lukas Mundt, Maya Rudloff (Unterstützung aus Viechtach) und Sarah Schäfer landete auf einem guten 5. Platz.

Klassen & Disziplinen

U8 (2012, 2011)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U10 (2010, 2009)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U12 (2008, 2007)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U14 (2006, 2005)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

Organisatorisches

Wettkampfort:
Turnhalle der Jakob Sandtner Realschule
Innere Passauer Straße 1
94315 Straubing

Meldeschluss:
14.03.2018

Wettkampfbeginn:
10:00 Uhr

Anwesenheit:
09:00 Uhr

Ergebnisse

AthletKlassePunktePlatz WP IIIPunkte GesamtPlatz Gesamt
Lukas Mundt M6 39,3 1 67,7 1
Amanda Andersen W7 62,9 1 114,8 1
Klara Fröhlich W7 20,0 2    
Charlotte Wallstabe W7 - - 101,5 2
Lukas Stern M8 71,3 3 162,15 1
Jonathan Ullmann M8 54,0 5    
Finola Walz W8 63,9 3 117,6 3
Sarah Schäfer W8 42,7 10 90,6 8
Luca Kritzenberger M9 79,5 4 149,8 6
Lia Mundt M9 78,9 2    
Jakob Stern M10 93,3 4 190,5 2
Barna Szabo M10     137,4 7
Fabian Zölfl M10     92,12 8
Ariana Andersen W10 110,8 2 214,4 2
Katharina Goller W10 89,2 8 162,1 8
Simon Kramhöller M11 103,7 4 205,7 3
Lucie Heigl W11 103,1 4 205,2 4
Inga Friese W12     261,4 1
Nicola Riesinger W12 115,5 2 229,2 4
Luisa Kramhöller W13 130,5 1 261,7 1
Emma Fritsche W13 108,6 4 220,3 5
Celina Zölfl W13 113,3 2 219,6 6
Lara Wenig W13     208,5 7

 

 

Winterpower II

Deggendorf - 24.02.2018

Veranstaltung

deggendorf winter

Gute Leistungen von den alten Hasen, noch bessere von den jungen Hüpfern

Beim zweiten Wettkampf „Winter Power“ gingen in Deggendorf über 100 Teilnehmer an den Start. Die Kampfrichter um Adi Steiniger hatten alle Hände voll zu tun. Die jüngsten Teilnehmer der Altersklasse M6 nutzten den Heimvorteil. Paul Stangl gewann mit 33,9 Punkten vor Lukas Mundt, der den zweiten Platz belegte.
In der Altersklasse W7 starteten die Deggendorferinnen Charlotte Wallstabe und Amanda Andersen, die sich einen spannenden Wettkampf lieferten, den Charlotte für sich entscheiden konnte. Bei den 8-jährigen Mädchen erreichte Finola Walz den 5. Platz. Herausragend war ihre Leistung beim Weitsprung und über die Bananenkartons. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Sarah Schäfer landete auf Platz 11. Katharina Watzl belegte bei den 9-jährigen Platz 4.
Lukas Stern M8 setzte sich mit 10 Punkten Vorsprung durch und landete ganz oben auf dem Treppchen. Er bewies sein Können vor allem im Sprint, Weitsprung und beim Speed Bounce. Sein Vereinskollege Luca Kritzenberger (M9) musste sich leider mit dem 5. Platz begnügen. Er zeigte deutliches Talent beim Zielwurf und Sprint.
In der Altersklasse W10 belegte Ariana Andersen in einem starken Feld von 20 Teilnehmerinnen den 4. Platz. Sie zeigte ihr Talent im Sprint und Weitsprung. Bei den 10-jährigen belegte Jakob Stern den fünften Platz. Er siegte in seiner Altersklasse im Sprint und über die Bananenkartons, verlor aber beim Zielwurf wertvolle Punkte. Sein Vereinskollege Barna Szabo musste sich mit dem 10. Platz zufriedengeben. Er zeigte sein Können vor allem beim Weitsprung und im Zielwurf. Fabian Zölfl kam nach Pech im Zielwurf auf Rang 11. Simon Kramhöller (M11) zeigte vor allem Talent beim Werfen und erreichte insgesamt Platz 5.
In der Altersgruppe W 12 erreichte Inga Friese einen hervorragenden 1. Platz mit 137 Punkten. Ihre Leistungen beim Sprint, Speed Bounce und Weitsprung waren überragend. Nicola Riesinger erkämpfte sich Rang 5. Bei ihr fiel das Talent für die Wurfdisziplinen auf. Der gleichaltrige Laurin Linder lieferte in allen Disziplinen die zweitbeste Leistung seiner Altersklasse und belegte am Ende auch Platz 2.
In der Altersklasse W 13 gingen drei Athletinnen des TSV Deggendorf an den Start. Luisa Kramhöller, die vor allem beim Weitsprung und Medizinballwerfen punktete, sicherte sich den Sieg vor ihrer Freundin Pia Stern, die den Sprint für sich entscheiden konnte. Lara Wenig landete auf Rang 5.
Bei den Drunter-und-Drüber-Staffeln siegte in der Altersklasse U8 das Team aus Deggendorf in der Besetzung Charlotte Wallstabe, Amanda Andersen, Lukas Mundt, Paul Stangl und Charlotte Brandl vor dem FTSV Straubing. In der Altersklasse U10 gingen Sarah Schäfer, Finola Walz, Katharina Watzl, Luca Kritzenberger und Lukas Stern an den Start. Sie erreichten den 1. Platz vor der Staffel aus Straubing. In der Altersklasse U12 starteten Ariana Andersen, Simon Kramhöller, Katharina Goller, Fabian Zölfl und Jakob Stern und kamen nach einem spannenden Rennen mit 10 Staffeln auf Platz 3. Inga Friese, Nicola Riesinger, Luisa Kramhöller, Pia Stern und Lara Wenig bildeten die Staffel der U14, die ganz oben auf dem Siegertreppchen landete.

 

Klassen & Disziplinen

U8 (2012, 2011)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U10 (2010, 2009)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U12 (2008, 2007)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U14 (2006, 2005)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

Organisatorisches

Wettkampfort:
Dreifachturnhalle des Comenius Gymnasiums
Jahnstraße 8
94469 Deggendorf

Meldeschluss:
21.02.2018

Meldeanschrift:
Sebastian Hauser
Lindenanger 1
94560 Neuhausen
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Wettkampfbeginn:
09:00 Uhr

Anwesenheit:
08:00 Uhr

Ergebnisse

Ergebnisliste


 

 

Niederbayerische Crosslauf-Meisterschaften 2018

Arnstorf - 13.02.2018

Veranstaltung

Nb. Crosslauf Meisterschaften 2018

Viermal Edelmetall bei sechs Startern

Zweimal Gold und zweimal Bronze – die Ausbeute an Stockerlplätzen der jungen Crossläufer des TSV Deggendorf beim 4. Crosslauf der Arnstorfer LG sowie den gleichzeitig stattfindenden Niederbayerischen Meisterschaften im Crosslauf kann sich wirklich sehen lassen. Mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren die Deggendorfer in Arnstorf an den Start gegangen. Je nach Alter mussten die jungen Läufer Distanzen zwischen 650 und ca. 1730 Metern über bucklige, verschneite, teils noch gefrorene, teils schon aufgeweichte Wiesen zurücklegen.
Der jüngste Starter, der achtjährige Lukas Stern, ging über 650 Metern an den Start – in seiner Altersklasse trug er mit der Zeit von 3:05 Minuten den Sieg davon und hatte in seinem gut besetzten Lauf auch viele ältere Starterinnen und Starter hinter sich gelassen. Hannes Fritsche lief um den niederbayerischen Titel und musste sich nach 7:41 Minuten mit Platz 4 zufriedengeben.
Bei den Mädchen der Altersgruppe W 13 errang die zwölfjährige Natalie Wallstabe in einem starken Feld den Bronzerang mit einer Zeit von 7:33 Minuten. Sie verpasste Silber um eine Sekunde. Die gleichaltrige Emma Fritsche belegte in ihrer Altersklasse Rang 6 mit einer Zeit von 8:40 Minuten. Ebenfalls Bronze errang Annika Friese bei den Mädchen W 14 mit einer Zeit von 7:34 Minuten. Mit dem niederbayerischen Meistertitel gekrönt wurde die Leistung von Moritz Riesinger bei den Jungen M 14. Mit einer Zeit von 6:55 Minuten kam Riesinger als Erster seiner Altersklasse ins Ziel.

 

Ergebnisse

AthletKlasse650 m1730 m
Lukas Stern M8 3:05 min. -
Hannes Fritsche M12 - 7:41 min.
Emma Fritsche W13 - 8:40 min.
Natalie Wallstabe W13 - 7:33 min.
Annika Friese W14 - 7:34 min.
Moritz Riesinger M14 - 6:55 min.

 

 

Winterpower I

Wallersdorf - 27.01.2018

Veranstaltung

Reichlich Gold zum Winterpower-Auftakt in Wallersdorf

Die Hallensaison der Leichtathletikregion wird gekrönt von den Winterpower Mehrkämpfen. Die Auftaktveranstaltung des drei Termine umfassenden Wettbewerbs fand dieses Jahr in Wallersdorf statt. Jüngster Teilnehmer war Lukas Mundt vom TSV Deggendorf, der in der Altersklasse M6 an den Start ging und den ersten Platz belegte.
In der Altersklasse W7 starteten die Deggendorferinnen Charlotte Wallstabe und Amanda Andersen, die sich einen spannenden Wettkampf lieferten, den Charlotte knapp mit 1,5 Punkten Vorsprung für sich entscheiden konnte. Bei den 8-jährigen Mädchen erreichte Sarah Schäfer den 4. Platz. Herausragend war ihre Leistung beim Zielwurf. Ihre gleichaltrige Vereinskollegin Finola Walz gefiel beim Sprint und Lauf über die Bananenkartons. Durch 0 Punkte beim Zielwerfen fiel sie auf Rang 7 zurück.
Lukas Stern (M8) ließ sieben Gegner hinter sich und landete ganz oben auf dem Treppchen. Er setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch und bewies sein Können vor allem im Sprint und beim Speed bounce. Sein Vereinskollege Luca Kritzenberger (M9) musste sich leider mit dem 5. Platz begnügen. Er zeigte deutliches Talent beim Zielwurf. In der Altersklasse W10 belegte Ariana Andersen den 2. Platz. Sie zeigte ihr Talent im Sprint. Bei den 10jährigen erkämpfte sich Jakob Stern den ersten Platz. Er siegte in seiner Altersklasse im Sprint, Weitsprung, Medizinballwerfen und über die Bananenkartons. Sein Vereinskollege Barna Szabo musste sich mit dem undankbaren 4. Platz zufriedengeben. Er zeigte sein Können vor allem beim Weitsprung und im Zielwurf. Fabian Zölfl kam nach Pech im Zielwerfen auf Rang 7. Simon Kramhöller (M11) erkämpfte sich mit 102 Punkten Platz 2 und zeigte vor allem Talent beim Werfen. Die gleichaltrige Lucie Heigl kam auf einen hervorragenden 4. Platz. Sie überzeugte vor allem mit ihrer Leistung im Medizinballwerfen.
In der Altersgruppe W 12 erreichte Inga Friese einen hervorragenden 1. Platz mit 124 Punkten. Ihre Leistungen beim Medizinballwurf, Speed bounce und über die Sprintstrecke waren überragend. Nicola Riesinger erkämpfte sich bei ihrem ersten Wettkampf Rang 6. Bei ihr fiel das Talent für die Wurfdisziplinen auf.
Die teilnehmerstärkste Gruppe stellte der TSV Deggendorf in der Altersklasse W12. Hier konnte sich Natalie Wallstabe den Sieg holen. Besonders überzeugte sie beim Weitsprung. Dicht gefolgt von Luisa Kramhöller, die vor allem beim Medizinballwerfen punktete. Auf Platz 3 kam Pia Stern, die den Sprint über die Bananenkartons für sich entscheiden konnte. Emma Fritsche siegte in ihrer Altersklasse im Zielwerfen und erreichte insgesamt Platz 6. Celina Zölfl holte sich den Sieg beim Speedbounce (Platz 8). Lara Wenig hatte Pech beim Zielwerfen und rutschte auf Platz 9 ab.
Bei den Drunter-und-Drüber-Staffeln gingen in der Altersklasse U10 Amanda Andersen, Charlotte Wallstabe, Finola Walz, Lukas Mundt und Lukas Stern an den Start. Sie erreichten den 3. Platz. In der Altersklasse U12 starteten Ariana Andersen, Lucie Heigl, Luca Kritzenberger, Barna Szabo und Jakob Stern und kamen ebenfalls auf Platz 3. Inga Friese, Nicola Riesinger, Luisa Kramhöller, Natalie Wallstabe und Lara Wenig bildeten die Staffel der U14, die hinter dem TV Wallersdorf 2. wurde.
Am Samstag, den 24.02. findet der nächste Wettkampf der Winter Power Serie in Deggendorf in der Comenius Halle statt.

Klassen & Disziplinen

U8 (2012, 2011)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U10 (2010, 2009)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U12 (2008, 2007)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

U14 (2006, 2005)

W, M 6-Kampf (30 m Sprint, 30 m Bananenkistenlauf, Zonenweitsprung, Speed-Bounce, Zielwurf, Medizinball)

Organisatorisches

Wettkampfort:
Helmut-Wimmer-Halle
Osenstraße
94522 Wallersdorf

WAL Nord von der Autobahn, Richtung Wallersdorf - in Wallersdorf vor der VR-Bank links in die Plattlinger Straße abbiegen. Dort der abknickenden Vorfartsstraße folgen welche die Osenstraße kreuzt. Die Turnhalle steht gleich an der Kreuzung.

Meldeschluss:
24.01.2018

Wettkampfbeginn:
10:00 Uhr

Anwesenheit:
09:00 Uhr

Ergebnisse

AthletKlassePunktePlatz
Lukas Mundt M6 28,4 1
Charlotte Wallstabe W7 53,3 1
Amanda Andersen W7 51,9 2
Sarah Schäfer W8 47,9 4
Finola Walz W8 42,6 7
Lukas Stern M8 75,4 1
Luca Kritzenberger M9 66,8 5
Ariana Andersen W10 103,6 2
Jakob Stern M10 97,2 1
Fabian Zölfl M10 52,7 7
Barna Szabo M10 75,4 4
Lucie Heigl W11 102,1 4
Simon Kramhöller M11 102,0 2
Inga Friese W12 123,9 1
Nicola Riesinger W12 105,5 6
Natalie Wallstabe W13 126,1 1
Luisa Kramhöller W13 121,8 2
Pia Stern W13 119,1 3
Emma Fritsche W13 111,7 6
Celina Zölfl W13 106,3 8
Lara Wenig W13 103,0 9


 

 

Bayerische Hallenmeisterschaften Steinstoßen 2018

Augsburg - 03.02.2018

Veranstaltung

Bayerische Hallenmeisterschaften 2018

Deggendorfer bei bayerischer Hallensteinstoßmeisterschaft erfolgreich

Mit sieben Athleten traten die Deggendorfer Rasenkraftsportler bei der bayerischen Steinstoßmeisterschaft in Augsburg an. Für fünf Nachwuchssportler vom TSV Deggendorf war es das erste Mal, dass sie Rasenkraft-Luft schnupperten und sie schlugen sich fabelhaft. Simon Kramhöller startete in der Altersklasse M-11 bis 40,0 kg und schnappte sich mit 6,02 m und fast zwei Metern Vorsprung den ersten Platz. Auch in der höheren Altersklasse der unter 14-jährigen holte er sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 6,03 m den Titel.

Bei den Schülerinnen W-11 ging Lucie Heigl an den Start. Sie überzeugte mit guter Technik und errang verdient Platz 3 mit 4,52 m. Bei den älteren Wettkämpferinnen startete sie in der Gewichtsklasse bis 40,0 kg und konnte sich den 2. Platz sichern.

In der gleichen Altersklasse, jedoch über 40,0 kg, traten Pia Stern und Luisa Kramhöller an. In einem spannenden Wettkampf hatte am Schluss Pia die Nase vorne und sicherte sich mit 7,22 m den zweiten Platz. Luisa landete mit guten 6,65 m auf Platz 4. In ihrem zweiten Start bei den Schülerinnen A (12-15 Jahre) konnte sie sich auf 6,71 m steigern, was erneut Platz 4 bedeutete. In derselben Klasse konnte sich Agnes Leitgeb mit 7,66 m den bayerischen Meistertitel sichern. Auch Pia konnte ihre Leistung in dieser Altersklasse über 50 kg auf die neue persönliche Bestleistung von 7,61 m verbessern und sicherte sich damit den vierten Platz. Bei der weiblichen Jugend B stieß Agnes den 5 kg schweren Stein auf 6,03 m, was am Ende Platz 5 bedeutete.

Stephanie Kritzenberger konnte sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Seniorinnen 1 mit 9,91 m bzw. 9,22 m den Titel holen. Simone Knödl erreichte mit 8,33 m bei den Frauen Rang 3.

Ergebnisse

AthletKlasseGew.klasseLeistung
Simon Kramhöller M11 bis 40 kg 6,02 m
Lucie Heigl W11 bis 40 kg 4,52 m
Pia Stern U14 über 40 kg 7,22 m
Luisa Kramhöller U14 über 40 kg 6,65 m
Agnes Leitgeb Schi A über 50 kg 7,66 m
Stephanie Kritzenberger Frauen   9,91 m
Simone Knödl Frauen   8,33 m

 

 

Südbayerische Hallenmeisterschaften 2018

München - 21.01.2018

Veranstaltung

DSC 0225

Erfahrung sammeln in der Leichtathletik-Halle

In München wurden die südbayerischen Hallenmeister der Altersklassen U20 und U16 ermittelt und neun Athleten des TSV Deggendorf starteten erstmals in einer Leichtathletikhalle.
In der Altersklasse U20 ging Hannah Leitgeb über 60 m an den Start und konnte sich mit einer Zeit von 8,69 s für den Zwischenlauf qualifizieren, in dem sie dann nach 8,78 s ins Ziel kam, was insgesamt Platz 16 bedeutete. Über 200 m in 29,28s belegte die Sprinterin Platz 15.
Ihre Schwester Agnes ging in der Altersklasse W15 über 60 m an den Start. Auch sie konnte sich mit einer Zeit von 8,67 s für den Zwischenlauf qualifizieren, die sie dann bestätigte und insgesamt auf Platz 23 kam.
Auch der 14-jährige Moritz Riesinger qualifizierte sich über 60 m in 8,45 s für den Zwischenlauf, in dem er dann 8,49 s sprintete. Insgesamt erreichte er damit Platz 13. Über 800 m verbesserte Moritz seine Bestleistung um 17 Sekunden auf 2:38,73 min und platzierte sich damit auf Rang 9.
Die gleichaltrige Chiara Hacker ging in einem sehr starken Feld von 74 gemeldeten Teilnehmern an den Start. Sie belegte in 9,24 s Platz 55, vor ihrer Vereinskollegin Pia Stern (9,26 s, Platz 58), gefolgt von Annika Friese in 9,29 s (61.) und Luisa Kramhöller 9,42 s (64.).
Im Weitsprung kam Chiara mit 4,22 m nicht über Platz 18 hinaus. Die Kugel schleuderte sie anschließend auf 9,25 m, was einen hervorragenden 5. Platz in einem Feld von 20 qualifizierten Teilnehmerinnen bedeutete. Im Kugelstoß ging auch Pia Stern an den Start. Sie konnte mit einer persönlichen Bestleistung von 7,72 m und Platz 10 überzeugen.
Im 1. Lauf über 800 m starteten Emma Fritsche und Celina Zölfl. Emma lief ein couragiertes Rennen, das im Lauf Platz 3 und insgesamt Platz 16 bedeutete. Celina schaffte es, ihre persönliche Bestleitung um 6 Sekunden zu verbessern. Sie belegte insgesamt Rang 18.
Im 2. Lauf ging die 14-jährige Deggendorferin Annika Friese an den Start. Sie verbesserte ihre Bestleistung um 3 Sekunden auf 2:49,71 min und landete insgesamt auf Platz 12.

Ergebnisse

AthletKlasse60 m200 m800 mWeitKugel
Celina Zölfl W14 - - 3:21,36 min - -
Emma Fritsche W14 - - 3:02,20 min - -
Luisa Kramhöller W14 9,42 s - - - -
Pia Stern W14 9,26 s - - - 7,72 m
Annika Friese W14 9,29 s - 2:49,71 min - -
Chiara Hacker W14 9,24 s - - 4,22 m 9,25 m
Moritz Riesinger M14 8,45 s / 8,49 s - 2:38,73 min - -
Agnes Leitgeb W15 8,67 s / 8,67 s - - - -
Hannah Leitgeb U20 8,69 s / 8,78 s 29,28 s - - -