2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012

 

Winterpower III

Straubing - 23.03.2019

Veranstaltung

Winterpower 3 in Straubing

Abschluss der Winterpower-Serie der Leichtathleten

Mit dem dritten Durchgang und der Kürung der Gesamtsieger in Straubing endet die Winterpower-Wettkampfserie für Kinder im Leichtathletik-Kreis Donau-Wald. Nachdem viele ältere Athleten mittlerweile in die Jugend entwachsen sind, ging der TSV 1861 Deggendorf diese Jahr mit sehr vielen Neulingen an den Start.

In der Klasse der 6-jährigen Jungen gingen Konstantin Edelmann und Niilo Walz ins Rennen und holten sich sowohl in der Tages- wie auch Gesamtwertung den 3, bzw. 2 Platz. Die Klasse M7 war direkt in Deggendorfer Hand: Lukas Mundt vor Simon Knabenbauer, Marius Blum und Moritz Hoffmann. Da für die Gesamtwertung jedoch zwei der drei Wettkampftage absolviert werden müssen, gingen in diese nur Simon, Marius und Moritz mit Platz 1 bis 3 ein. Bei den gleichaltrigen Mädchen wurde Oda Menzebach 4. in Straubing und 3. in der Gesamtwertung.

Gerade bei den M8 hatte der TSV Deggendorf zuletzt erfreulich viel Zulauf. Dementsprechend gingen hier gleich 5 Athleten an den Start. Julius Edelmann auf Platz 10, Klaas Exilus auf 7 und Philipp Straßer auf 8. Bei ihrem Wettkampfdebüt erreichten Maximilian Sterr mit dem 5. und Bastian Schweighofer mit dem 3. Platz auf Anhieb respektable Ergebnisse. In der Gesamtwertung bedeutete das für Julius den 7. Platz, Klaas auf 5 und Philipp muss sich, nach ansonsten guten Leistungen, aber einem missglücktem Zielwurf, mit dem 3. Platz begnügen.

Die Klasse der Mädchen W8 ging in der Gesamtwertung an Charlotte Wallstabe, welche am letzten Wettkampftag zwar nur 3. wurde, aber durch gute Vorleistungen trotzdem das Treppchen übernahm. Platz 4 in Straubing und 3 insgesamt ging an Amanda Andersen. Der 6. Platz des Tages sowie insgesamt ging an Klara Fröhlich.

Für Lukas Stern reichte es in diesem Jahr in der Klasse M9 nur für den 2. Platz, für Finola Walz in der W9 für den 7. Bei den 10-jährigen Mädchen kam Lia Mundt trotz guter Leistungen in allen Disziplinen nur auf den undankbaren Vierten – das Potenzial für mehr ist aber deutlich erkennbar. Ariana Andersen konnte durch vorangegangen Leistungen auf den dritten Wettkampftag verzichten und holte sich damit bei den W11 den 3. Platz. Der älteste Deggendorfer Athlet Simon Kramhöller wurde an diesem Tag Zweiter und insgesamt Dritter.

Damit enden sowohl die Hallenwettkämpfe in diesem Jahr, wie auch die Wintersaison. Pünktlich mit der Zeitumstellung geht es raus ins Stadion und die jungen Athleten des TSV 1861 Deggendorf bekommen auch hier die Möglichkeit sich an vielen neuen Disziplinen zu versuchen.

Ergebnisse

AthletKlassePunktePlatzGesamt
Konstantin Edelmann M6 11,0 3 3
Niilo Walz M6 23,1 2 2
Moritz Hoffmann M7 13,5 4 3
Marius Blum M7 18,4 3 2
Simon Knabenbauer M7 30,4 2 1
Lukas Mundt M7 55,3 1 -
Oda Menzebach W7 11,8 4 3
Julius Edelmann M8 41,1 10 7
Klaas Exilus M8 54,7 7 5
Philipp Straßer M8 53,8 8 3
Maximilian Sterr M8 62,2 5 -
Bastian Schweighofer M8 71,6 3 -
Klara Fröhlich W8 44,3 6 6
Amanda Andersen W8 67,9 4 3
Charlotte Wallstabe W8 76,1 3 1
Lukas Stern M9 95,4 2 2
Finola Walz W9 70,8 7 7
Lia Mundt W10 106,4 4 -
Kramhöller Simon M12 108,7 2 3
Ariana Andersen W11 - - 3