Regensburg 25.07.2020
Agnes Leitgeb ist in diesem Jahr nicht aufzuhalten

Agnes Leitgeb stellt neuen niederbayerischen Rekord auf

Bei der Regensburger Laufnacht ging Agnes Leitgeb vom TSV Deggendorf bei einem national gut besetzten Wettkampf an den Start. Die 100 m sprintete Agnes Leitgeb in 12,76 s. In ihrer Spezialdisziplin 400 m durfte die Deggendorfer Athletin unter anderem gegen die amtierende deutsche Meisterin über 400 m Hürden antreten. Leitgeb kam gut aus dem Startblock und ging den Lauf couragiert an. Nach 200 m fiel leider eine Läuferin auf die Bahn, was Agnes kurzzeitig irritierte. Sie lief jedoch gut weiter und kam nach 56,20 s ins Ziel, womit sie den seit 2004 bestehenden niederbayerischen Rekord um 0,43 Sekunden verbesserte.

 

 

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse100 m400 m
Agnes Leitgeb U18 12,76 s 56,20 s
Erding 19.07.2020
Natalie Wallstabe, Benjamin Huber und Pia Stern

Auf geht‘s in Erding

Beim „Auf geht’s Meeting“ in Erding gingen bei hohen Temperaturen im Sepp-Brenninger Stadion drei Athleten des TSV Deggendorf an den Start. Alle drei zeigten ihren guten Trainingsstand. Die 15-jährige Natalie Wallstabe versuchte sich erstmals über 300 m und kam in 47,04 s nach einem guten, gleichmäßigen Lauf ins Ziel. Ihre gleichaltrige Trainingskollegin Pia Stern startete im Diskuswurf und schloss den Wettbewerb mit einer Weite von 21,53 m ab. Im Kugelstoß, ihrer zweiten Disziplin, blieb sie mit 9,05 m knapp unter ihrer Bestleistung. Benjamin Huber ging in der Altersklasse U18 an den Start. Er stellte eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung mit 4,83 m auf und verbesserte auch seine persönliche Bestmarke im kurz darauffolgenden 100 m Lauf. Er lief nach 12,31 s ins Ziel.

 

 

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse100 m300 mWeitKugelDiskus
Natalie Wallstabe W15 - 47,04 s - - -
Pia Stern W15 - - - 9,05 m 21,53 m
Benjamin Huber U18 12,31 s - 4,83 m - -
Hauzenberg 12.07.2020
Emma Fritsche, Agnes Leitgeb und Benjamin Huber in Hauzenberg

Quali zur Deutschen beim ersten Hauzenberger Sprintfestival

Weil Wettkämpfe und deshalb Qualifikationsmöglichkeiten für Meisterschaften dieses Jahr etwas knapp gesät sind in der Leichtathletik, hat der TV Hauzenberg die Initiative ergriffen und mit dem 1. Sprintfestival eine tolle Umgebung geschaffen, die mit einem Teilnehmerfeld aus Bayerischen Meistern und Meisterinnen und darüber hinaus gespickt war. Die gemischten Läufe von U16 bis zu den Aktiven baten die ideale Gelegenheit das Training der letzten Monate auch wieder im Wettkampf abzurufen.

Für den TSV 1861 Deggendorf gingen dabei Benjamin Huber und Agnes Leitgeb (beide U18), sowie Emma Fritsche aus der Altersklasse U16 an den Start. Ebenfalls mit dabei war Florian Partenfelder, der für die LG Stadtwerke München startet aber in Deggendorf trainiert. Letzterer ging zwei mal über die 110 m Hürden in 15,75 und 15,92 s. Bei ordentlichem Gegenwind der an diesem Tag alle Läufe betreffen sollte, erlief er mit 23,62 s über die 200 m eine ansehnliche Zeit.

Benjamin Huber konnte sowohl seine Bestleistung über die 100 m mit 12,44 s, wie auch über die 200 m mit 25,02 s verbessern.

Emma Fritsche ging ebenfalls über die 200 m an den Start. Nach einem furiosen Kurvenlauf, den sie mit gutem Vorsprung auf die Zielgerade brachte, musste sie sich vor dem Ziel geschlagen geben. Mit 29,87 s legte sie dennoch die beste Zeit der Athletinnen U16, sowie ihre persönliche Bestleistung hin.

Agnes Leitgeb war mit dem festen Ziel angetreten, neben der bereits klar gemachten Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft über die 400 m auch noch die 200 m nachzulegen. Nach eher verhaltenem Start und etwas Rückstand am Ende der Kurve, zündete sie ihren Turbo auf der Zielgerade und lief einige Meter Abstand auf die 8 Jahre ältere führende Athletin herein. Am Ende konnte sie sich über die zweitbeste Leistung des Tages und mit 25,64 s über die erhoffte Qualifikation freuen.

Im 100 m Lauf kam sie auch wegen des Gegenwindes mit 12,87 s nicht ganz an ihre Bestmarke aus der Vorwoche heran, es war aber klar zu sehen: Dieses Jahr haben wir das Limit noch nicht gesehen.

 

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse100 m200 m
Emma Fritsche W15 - 29,87 s
Benjamin Huber U18 12,44 s 25,02 s
Agnes Leitgeb U18 12,87 s 25,64 s
München 05.07.2020
Agnes Leitgeb - VOR dem Stadion

Top Leistungen nach langer Wettkampfpause

Bei den Munich Championships gingen Agnes Leitgeb und Pia Stern vom TSV 1861 Deggendorf und Christina Schmid vom TSV Plattling an den Start. Da höchstens 100 Personen im Stadion erlaubt waren, stand die Teilnehmerliste erst zwei Tage vor dem Wettkampf fest. Trainer mussten einen Antrag stellen und waren nur bedingt vor Ort. Dadurch war es sehr ruhig im Stadion.

Bei heißen Temperaturen startete die 17-jährige Agnes Leitgeb über 400 m zusammen mit Läuferinnen aus der Altersklasse U20. Sie war auf Bahn 5 eingeteilt, sodass lediglich eine Läuferin vor ihr lief, die sie bereits nach 100 m eingeholt hatte. Agnes gelang eine persönliche Bestleistung von 57,04 Sekunden. Sie zeigte einen souveränen gleichmäßigen Lauf und Start-Ziel-Sieg. Bei dem anschließenden 100 m Lauf zeigte die Athletin des TSV Deggendorf ihre hervorragenden Sprinterqualitäten. Agnes Leitgeb gelang auch hier eine neue persönliche Bestleistung mit 12,73 Sekunden.

Christina Schmid vom TSV Plattling und die Deggendorferin Pia Stern starteten im Hammerwurf. Beide empfahlen sich mit ihren Leistungen für die bayerischen Meisterschaften. Christina Schmid warf den 4 kg Hammer auf 35,51 m und erreichte damit den 3. Platz bei den Frauen. Die 15-jährige Pia Stern landete in ihrer Altersklasse auf Platz 2. Sie warf den 3 kg Hammer auf 31,02 m.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasseHammer100 m400 m
Pia Stern W15 31,02 m - -
Agnes Leitgeb U18 - 12,73 s 57,04 s
München 02.02.2020
Agnes Leitgeb mit neuer Bestleistung auf dem Treppchen ganz oben

Agnes Leitgeb Bayerische Hallen-Meisterin über 400 m

Eine große Überraschung gelang Agnes Leitgeb bei der Bayerischen Meisterschaften. Ursprünglich war sie als Dritte gemeldet, zog aber über 400 m der gesamten Konkurrenz davon und siegte mit einer neuen persönlichen Bestleistung. Mit ihren Erfolgen war die Leichtathletin allerdings nicht allein, auch andere Deggendorfer Sportler überzeugten.
Die Sprinter des TSV 1861 Deggendorf starteten in der Werner-von-Linde-Halle in München bei den dort stattfindenden Bayerischen Hallen-Meisterschaften. Benjamin Huber ging über 60 m der U18 an den Start und konnte seine Bestleistung auf eine Zeit von 7,78 s verbessern. Auch Agnes Leitgeb sprintete die 60 m. Sie schaffte eine Zeit von 8,21 s.
In ihrer Paradedisziplin 400 m war die Leichtathletin des TSV 1861 Deggendorf mit der drittbesten Meldeleistung an den Start gegangen. Sie ging ihren Lauf schnell an und war nach 27 s bei der 200-m-Marke bereits in Führung. Diesen Vorsprung konnte sie bis zuletzt behaupten. Mit einer persönlichen Bestleistung von 57,66 s lief Agnes Leitgeb auf den ersten Platz und wurde Bayerische Hallen-Meisterin. Auch über 200 m konnte sie ihre gute Form unter Beweis stellen. Sie gewann ihren Lauf ebenfalls in Bestzeit von 25,79 s und belegte damit den hervorragenden 4. Platz.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse60 m200 m400 m
Benjamin Huber U18 7,78 s - -
Agnes Leitgeb U18 8,21 s 25,79 s 57,66 s
München 19.01.2020
Der zweite Besuch 2020 in der Linde-Halle

Auch die zweite Südbayerische gelingt

Die jugendlichen Leichtathleten des TSV 1861 Deggendorf starteten bei den Südbayerischen Hallen-Meisterschaften der Altersklasse U20 und U16. Über 60 m gelang Inga Friese (W14) eine Zeit von 9,09 s. Im anschließenden Hochsprung konnte sie ihre Bestleistung auf 1,40 m steigern.
Die 15-jährige Emma Fritsche lief über 60 m eine neue Bestleistung von 9,19 s und über 60 m Hürden konnte sie eine gute Zeit von 11,38 s laufen. Die gleichaltrige Hannah Jonas kam über 60 m nach 9,26 s ins Ziel. Sie startete auch im Kugelstoß, wo sie mit 6,97 m etwas hinter ihrer besten Leistung zurückblieb. Ihre Vereinskollegin Pia Stern stieß die Kugel auf eine neue Bestweite von 9,07 m und kam damit sehr knapp nicht in den Endkampf.
Agnes Leitgeb startete in der Altersklasse U20 und qualifizierte sich als Erste ihres Vorlaufs in einer persönlichen Bestzeit von 8,19 s direkt für den Zwischenlauf. Dort gelang ihr eine Zeit von 8,22 s und auch im Finale zeigte sie mit 8,20 s eine sehr gute Leistung und dass auch im Kurzsprint mit ihr zu rechnen ist. Nach kurzer Pause startete sie in ihrer Paradedisziplin 400 m, wo sie mit einer Zeit von 59,07 s Südbayerische Hallen-Meisterin wurde.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse60 m60 m H.400 mHochKugel
Inga Friese W14 9,09 s - - 1,40 m -
Emma Fritsche W15 9,19 s 11,38 s - - -
Hannah Jonas W15 9,26 s - - - 6,97 m
Pia Stern W15 - - - - 9,07 m
Agnes Leitgeb U20 8,19 / 8,22 / 8,20 s - 59,07 s - -
Arnstorf 19.01.2020
Ein Doppelsieg in der Altersklasse der 9-jährigen

Deggendorfer auch abseits der Laufbahn flott

Nur einen Tag nach dem erfolgreichem Winterpower Auftakt starteten drei Teilnehmer gleich nochmal. Diesmal zum 5. Crosslauf der Arnstorfer LG. Die 9-jährige Deggendorferin Charlotte Wallstabe siegte in ihrer Altersklasse über 650 m, genau wie ihr gleichaltriger Vereinskollege Maximilian Sterr, der auch der Zweitplatzierte des gesamten Laufs wurde. Lukas Stern (M10) musste sich an diesem Tag mit dem 4. Platz zufriedengeben.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse650 m
Charlotte Wallstabe W9 3:10 min
Maximilian Sterr M9 2:30 min
Lukas Stern M10 2:54 min
Wallersdorf 18.01.2020
Staffel Winterpower
Die Staffel war an diesem Tag nicht zu schlagen

Mit Winterpower in die Hallensaison

Die Auftaktveranstaltung des Wettkampftrios für Kinder fand wie üblich in Wallersdorf statt. Jüngster Teilnehmer war Stefan Cohal, der in der Altersklasse M 6 an den Start ging und den ersten Platz belegte. Seine 7-jährigen Vereinskollegen Niilo Walz und Konstantin Edelmann mussten sich mit Platz 7 und 8 begnügen.
In der Altersklasse W7 belegte Constanze Saller Platz 3 vor ihren Trainingspartnerin Mila Woletz. Die 8-jährige Deggendorferin Oda Menzebach kam auf Platz 9, während ihre gleichaltrige Kollegin Eva-Maria Cohal sich mit dem 4. Platz zufrieden geben musste, nur 1,5 Punkte getrennt von der Zweitplatzierten Valentina Woletz, die vor allem durch ihre Sprint- und Weitsprungleistung als Beste ihrer Altersklasse überzeugte. Bei den 9-jährigen Mädchen erreichte Charlotte Wallstabe Platz 6 vor ihrer Trainingskollegin Sarah Huckova, die den 9.Platz in einem großen Feld belegte. Ihre 10-jährige Vereinskameradin Finola Walz erkämpfte sich unter 18 Teilnehmerinnen Platz 6.
Marius Blum und Simon Knabenbauer starteten in der Altersklasse M8. Simon zeigte sein Können vor allem beim Speed bounce und Medizinballwurf. Er erkämpfte sich Platz 3. Sein gleichaltriger Trainingspartner musste sich durch eine Nullrunde im Zielwerfen mit Platz 5 zufriedengeben. Bei den 9-jährigen gingen drei Deggendorfer an den Start. Bei seinem ersten Wettkampf erreichte Alexander Zyla den 8. Platz, knapp geschlagen von Julius Edelmann auf Platz 7. Maxi Sterr erkämpfte sich durch besonders gute Leistungen im Weitsprung Platz 3.
Lukas Stern M10 setzte sich gegen seine Gegner durch und landete ganz oben auf dem Treppchen. Er bewies sein Können vor allem im Sprint, Weitsprung und über die Bananenschachteln. Luca Kritzenberger (M11) musste sich mit dem 4. Platz begnügen. Er zeigte deutliches Talent beim Sprint und Zielwurf. In der Altersklasse W12 belegte Lea-Sophie Müller den 18. Platz. Ariana Andersen kam auf den 3. Platz. Sie zeigte ihr Talent im Sprint, den sie in ihrer Altersklasse gewann. Am Sonntag, 16. Februar, findet der nächste Wettkampf der Winter Power Serie in der Deggendorfer Comenius-Halle statt.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlassePunktePlatz
Stefan Cohal M6 32,8 1
Niilo Walz M7 21,7 7
Konstantin Edelmann M7 17,8 8
Simon Knabenbauer M8 45,3 3
Marius Blum M8 34,0 5
Maximilian Sterr M9 88,6 3
Julius Edelmann M9 64,6 7
Alexander Zyla M9 61,1 8
Lukas Stern M10 105,0 1
Luca Kritzenberger M11 109,0 4
Constanze Saller W7 39,1 3
Mila Woletz W7 37,6 4
Valentina Woletz W8 64,6 2
Eva Maria Cohal W8 63,1 4
Oda Menzebach W8 24,3 9
Charlotte Wallstabe W9 82,0 6
Sara Huckova W9 59,3 9
Finola Walz W10 89,7 6
Lia Mundt W11 113,9 3
Ariana Andersen W12 124,8 3
Lea-Sophie Müller W12 55,0 18
Wiesau 14.01.2020
Lara Wenig und Pia Stern zeigen auch bei kaltem Wetter gute Leistungen

Die Werfer kommen auch bei kaltem Wetter klar

Bei den Bayerischen Winterwurfmeisterschaften in Wiesau gingen Pia Stern und Lara Wenig vom TSV Deggendorf an den Start. Im Hammerwurf der W15 landete Lara Wenig mit einer Weite von 20,00 m auf Platz 8. Ihrer Trainingspartnerin Pia Stern gelang mit einem Wurf auf 34,99 m eine neue persönliche Bestleistung und Platz 5. Auch im Diskuswurf landete die Deggendorferin Pia Stern mit 24,07 m auf Platz 5.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasseHammerDiskus
Pia Stern W15 34,99 m 24,07 m
Lara Wenig W15 20,00 m -
München 12.01.2020
Zum Jahresauftakt gehts es in die Linde-Halle in München

Deggendorfer zeigen gute Leistungen bei Südbayerischen Meisterschaften

Bei den südbayerischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U18 in München gingen sechs Athleten des TSV Deggendorf an den Start. Über 60 m starteten 95 Sportlerinnen. Die Deggendorfer schlugen sich im Vorlauf gut. Emma Fritsche erreichte eine Zeit von 9,29 s, ihre Vereinskollegin Annika Friese lief 9,19 s, Lara Wenig und ihre Trainingspartnerin Pia Stern erreichten das Ziel zeitgleich nach 8,97 s und unterboten damit die 9 s-Grenze. Agnes Leitgeb qualifizierte sich mit einer Zeit von 8,44 s für den Zwischenlauf, in dem sie 8,38 s lief. Benjamin Huber musste sich gegen 51 Starter durchsetzen. Er verfehlte den Zwischenlauf mit einer Zeit von 7,98 s nur knapp.
Im Kugelstoßwettbewerb kam Pia Stern nahe an ihre Bestleistung heran. Sie erreichte mit einer Weite von 8,72 m den beachtlichen 21. Platz. Agnes Leitgeb folgte mit 7,30 m auf Platz 26. Beim anschließenden 200 m-Lauf lief Agnes Leitgeb eine Zeit von 26,38 s und wurde 4. in einem Feld von 43 Sprinterinnen. Benjamin Huber belegte einen beachtlichen 12. Platz mit 25,91 s.
Annika Friese, Emma Fritsche, Pia Stern und Agnes Leitgeb gingen abschließend über 4x200 m an den Start. Von sechs gemeldeten Staffeln kamen die Läuferinnen des TSV Deggendorf mit einer Zeit von 1:57,88 min auf den 4. Platz.

Übersicht der Ergebnisse
AthletKlasse60 m200 mKugel
Pia Stern U18 8,97 s - 8,72 m
Lara Wenig U18 8,97 s - -
Emma Frtische U18 9,29 s - -
Annika Friese U18 9,19 s - -
Agnes Leitgeb U18 8,38 s 26,38 s 7,30 m
Benjamin Huber U18 7,98 s 25,91 s -