E-Kader

Der E-Kader als unterste Förderstufe für besonders talentierte Athleten im BLV ist auf der Ebene der Bezirke angesiedelt. Die Kader-Saison besteht dabei aus 4 Trainingstagen sowie einem kleinen Trainingslager in Gesellschaft des ca. 30 Athleten umfassenden Kaders. In Abstimmung mit den Heimtrainern sollen so Athleten gesichtet, Talente erkannt und nach Möglichkeit gefördert werden. Zum Abschluss einer E-Kader-Saison wird ein Vergleichswettkampf gegen die anderen Bayerischen Bezirke abgehalten.

Ab der Altersklasse M/W14 gibt es die Möglichkeit in den D-Kader zu kommen, welcher auf Landesebene stattfindet.

Aktuelle Kaderathleten des TSV 1861 Deggendorf

Hannah Jonas, Luisa Kramhöller, Pia Stern, Natalie Wallstabe

Talentiade

Die Qualifikation zum E-Kader für Nachwuchsathleten der Altersklasse M/W13 und M/W14 erfolgt durch Erringen eines Niederbayerischen Meistertitels oder durch die erfolgreiche Teilnahme an der Talentiade, welche im Herbst in Passau stattfindet. Neben dem Allgemeinen Teil, bei dem die Talente hinsichtlich koordinativer Fähigkeiten gesichtet werden, besteht der bewertete Teil aus einem Auswahlwettkampf. Hierbei werden Leistungen in den Kategorien 5er-Hopp, 30-m-fliegend-Sprint, Medizinballschocken sowie abschließend im Cooper-Test abgeprüft. Jede Disziplin wird mit 10 Punkten bewertet, so dass maximal 40 Punkte errungen werden können. Die genaue Anzahl der benötigten Punkte, um in den E-Kader zu kommen, ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich: je nach Stärke der Konkurrenz. Zusätzlich können Athleten mit herausragender Leistung in einer der Disziplinen ebenfalls eine Einladung erhalten.

Punktetabelle

E-Kader-Konzept

Athleten bei der Talentiade in Passau