Wiesau 23.04.2022
Werfertag in Wiesau
Pia Stern bringt den Diskus auf Geschwindigkeit

Auch mit dem größeren Gewicht schon auf Weite

Zum Start in die Freiluftsaison ist Pia Stern vom TSV Deggendorf beim Werfertag in Wiesau an den Start gegangen. Im Hammerwurf startete sie mit dem 4 kg Gerät in der Altersklasse U20. Mit einer Weite von 36,40 m konnte sie den Wettkampf gewinnen und sich gleichzeitig schon zum Saisonstart für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren. Den Diskus warf sie in ihrer Altersklasse (U18) bei starkem und wechselndem Wind auf 28,10 m und belegte damit Platz 2.

 

 

Deggendorf 20.03.2022
16. Deggendorfer Halbmarathon und Schülerlauf
Die jungen Deggendorfer mit den Trainern Rahel Bär, Florian Perwitzschky, Sandra Knogl und Brigitte Wallstabe-Watermann

Ein Lauf in Blau und Gelb beim Schülerlauf in Deggendorf

Beim 16. Deggendorfer Halbmarathon gingen 23 LäuferInnen des TSV 1861 Deggendorf an den Start.

Die Schüler liefen 1 km rund um das Elypso. In der Altersklasse U10 erkämpfte sich Robin Kramhöller in 4:37 min dem hervorragenden 2. Platz. Seine Trainingskollegen Finn Löser und Raphael Krebs folgten auf Platz 8 und 9. Kurt Jungbauer landete auf dem 12. Rang. Bei den Schülern U12 kam Philipp Straßer nach 4:17min ins Ziel , gefolgt von seinem Vereinskollegen Leo Moser mit einer zeit von 4:21 min auf Rang 3. Leon Schmidt und Ben Löwe folgten auf Platz 9 und 10, Julius Edelmann und Linus Denk liefen auf Rang 14 und 15.

Bei den Schülerinnen U10 lief Constanze Saller in 4:43 min auf den 1. Patz. Ihre Trainingspartnerin Sofia Loibl folgte mit einer Zeit von 4:48 min auf Rang 3 und Lorena Hanauer in 4:55 min auf Platz 4. Die TSVlerinnen Emilia Rothmeier und Emma Loibl landeten auf Rang 8 und 9. Aylin Süß und Irina Ungurean belegten den 12. und 13. Platz. In der Altersklasse U12 landete Helene Hastreiter in einer Zeit von 4:07 min auf Platz 2. Ihre Vereinskollegin Anna Loibl lief auf Rang 6. Charlotte Wallstabe, Evelina Holiiad und Oda Menzebach folgten auf den Plätzen 8, 9 und 10.

Den 4 km Jugendlauf gewann die Deggendorfer Leichtathletin Milla Rodler in 18:50 min.

 

München 12.03.2022
Nachwuchsmeeting in München
Valentina Woletz, Lia Mundt, Milla Rodler und Trainerin Julia Brettschneider

Kleines Messen auf großer Bühne

Beim Nachwuchs-Hallenmeeting in München traten drei Leichtathletinnen des TSV Deggendorf erstmals in der Halle an. Betreut wurden sie von der Studentin und früheren Leichtathletin Julia Brettschneider. Nach langer Wettkampfpause zeigte die 10-jährige Valentina Woletz, dass sie sich im bayerischen Vergleich sehen lassen kann. Gleich bei ihrem Lauf über 50m qualifizierte sie sich mit einer hervorragenden Zeit von 8,31 s für das Finale, wo sie sich auf 8,14 s steigerte und den 4. Platz unter 30 gleichaltrigen Teilnehmerinnen belegte. Auch im Zonenweitsprung erreichte die Deggendorferin den 4. Platz bei 32 Konkurrenten mit einer Weite von 3,81 m. Die Drittplatzierte sprang lediglich 1 cm weiter. Im abschließenden 600 m Lauf erreichte Valentina das Ziel nach 2:40,93 min.

Ihre 12-jährige Vereinskameradin Milla Rodler zeigte auch ihr besonderes Können im 60 m Sprint, wo sie mit der zweitbesten Zeit ihres Vorlaufs von 9,34 s leider ganz knapp nicht in das Finale einzog. Im Weitsprung landete die Deggendorferin mit einer Weite von 3,81 m auf einem hervorragenden 7. Platz bei 49 Teilnehmerinnen. Auch über 800 m erreichte Milla Rodler mit einer Zeit von 3:01,44 min einen sehr guten 11. Platz.

Lia Mundt, die in der Altersklasse W13 an den Start ging, versuchte sich in fünf Disziplinen. Über 60 m lief sie eine Zeit von 9,57 s, im Kugelstoß gelang mit 6,83 m der 8. Platz, die Athletin des TSV Deggendorf sprang 3,83 m weit und erreichte bei ihrem ersten Lauf über 60 m Hürden das Ziel nach 13,77 s. Im abschließenden 800 m Lauf ließ sie sich von den schnellen Läuferinnen mitreißen und ging die ersten 200 m so schnell an, dass es dann sehr hart wurde. Lia Mundt kämpfte bis zum Schluss und kam mit einer Zeit von 3:30,19 min ins Ziel.

 

 

Sindelfingen 19.02.2022
Deutsche Winterwurfmeisterschaften
Der Hammer fliegt in dieser Saison

Erste Würfe auf der Deutschen für Pia Stern

Bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften der U18 ging Pia Stern vom TSV Deggendorf an den Start. Die „Deutsche“ fand in Sindelfingen statt und die Deggendorfer Gymnasiastin war als 13. Teilnehmerin gemeldet. Gleich im ersten Versuch gelang ihr ein gültiger Wurf auf 39,58 m. Im zweiten Durchgang konnte sie sich auf 41,32 m steigern. Leider war der dritte Wurf ungültig und keine weitere Steigerung möglich. Die Deggendorfer Werferin Pia Stern landete insgesamt auf einem guten 11. Platz bei ihren ersten Deutschen Leichtathletikmeisterschaften.

 

 

Erding 05.02.2022
1. Erdinger Winterwurf
Der Hammer fliegt in dieser Saison

Pia Stern schafft die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

Pia Stern ging beim 1. Erdinger Winterwurf im Hammerwurf der Altersklasse U18 an den Start. Bei den Bayerischen Meisterschaften hatte die Werferin des TSV Deggendorf die Qualifikationsweite von 47m für die Deutschen Meisterschaften um 45cm knapp verpasst und wollte es diesmal wissen. Bereits im ersten Versuch gelang ihr mit einem Wurf auf 47,48m die erlösende Weite mit dem 3kg Hammer. Mit dieser neuen persönlichen Bestleistung und dem Ticket zu den Deutschen Winterwurfmeisterschaften in Sindelfingen konnte Pia Stern zufrieden nach Hause fahren.

 

 

München 29.01.2022
Bayerische Hallen- und Winterwurfmeisterschaften
Pia Stern hat schon früh in der Saison den Dreh raus

Beide Deggendorferinnen mit Vizemeister-Titeln

Bei den Bayerischen Hallen- und Winterwurfmeisterschaften der Leichtathleten in München gingen zwei Athletinnen des TSV 1861 Deggendorf an den Start und zeigte sehr gute Leistungen: Pia Stern und Agnes Leitgeb sind jetzt Bayerische Vizemeisterinnen.

Die Deggendorferin Pia Stern zeigte bei den Winterwurfmeisterschaften ihre Klasse im Hammer- und Diskuswurf. Mit dem 3 kg-Hammer gelang der TSVlerin eine neue persönliche Bestleistung von 46,55 m mit der sie das Feld lange anführte. Im letzten Versuch wurde sie jedoch überholt, sodass Pia Stern insgesamt in der Altersklasse U18 auf Platz 3 landete. Der Diskuswurf gestaltete sich bei sehr wechselhaften und windigen Bedingungen schwierig. Pia Stern erreichte mit dem 1 kg-Gerät 27,70 m und wurde mit dieser Leistung bayerische Vizemeisterin.

Agnes Leitgeb ging in der Altersklasse U20 in den Sprintdisziplinen an den Start. Über 60 m gelang ihr im Vorlauf eine Zeit von 8,25 s und sie zog in den Endlauf ein. Im Finale konnte sich die Sprinterin auf eine neue persönliche Bestleistung von 8,17 s steigern und belegte Rang 5. Über 200 m lief Agnes Leitgeb als Zweite ihres Laufes mit einer Zeit von 25,93 s ins Ziel. Insgesamt bedeutete dies Platz 4. In ihrer Paradedisziplin den 400 m lief die Deggendorfer Athletin ein couragiertes Rennen, in dem sie sich in 58,47 s knapp geschlagen geben musste und bayerische Vizemeisterin wurde.

 

 

München 22.01.2022
Südbayerische Hallenmeisterschaften in München
Inga Friese, Natalie Wallstabe, Pia Stern, Emma Fritsche und Elsa Diaz-Palacio

Kurze und etwas längere Sprints zum Auftakt der neuen Saison in der Halle

Unter strengen Coronaauflagen konnten die südbayerischen Meisterschaften der Leichtathleten in der Münchner Werner-von-Linde-Halle durchgeführt werden. Die Leichtathletin Agnes Leitgeb vom TSV 1861 Deggendorf ging in der Altersklasse U20 über 60 m an den Start und belegte im Vorlauf den unglücklichen 9. Platz, wodurch sie leider den Finalplatz um 0,03 s verpasste. Auch über 200 m hatte sie etwas Pech und wurde mit einer Zeit von 26,12 s 4. Wieder mit 0,03 s Rückstand auf Platz drei. Die Qualifikation für die bayerischen Hallenmeisterschaften ist aber in beiden Disziplinen sicher erreicht.

Die spanische Studentin Elsa Diaz-Palacio ging für den TSV 1861 Deggendorf bei den Frauen an den Start. Sie belegte mit einer Zeit von 28,41 s Platz 16. Sie startete auch über 400 m. Sie bekam die Außenbahn zugewiesen und wurde nach ca. 100 m von einer Konkurrentin überholt, die sie jedoch in der Kurve, etwa 120 m vor dem Ziel wieder überholte und als Erste ihres Laufs mit einer Zeit von 61,59 s ins Ziel kam. Dies bedeutete Platz 2.

In der Altersklasse U18 gingen die TSVlerinnen Pia Stern, Natalie Wallstabe, Emma Fritsche und Inga Friese als Staffel über 4x200 m an den Start. Mit einer Zeit von 2:00,20 min belegten sie einen hervorragenden 4. Platz.